Kopfzeile

Liebe Mitglieder und Freunde des unw,

Sie erhalten heute mit unserem unw-Newsletter Juli/August 2018 wieder aktuelle Informationen aus und um den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw).

Wir haben ein neues Projekt gestartet, das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte regionale Photovoltaik-Netzwerk Donau-Iller. Sie finden hier den Text der Ulmer / Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik, die wir mit unterzeichnet haben. Ferner informieren wir Sie über die Vorzüge einer Umstellung auf LED-Beleuchtung. Wir laden Sie ein, die Global Marshall Plan Foundation zu unterstützen, die Ihnen als Begrüßungspaket kostenlose eine Zukunftsbibliothek zusendet.

Als Lesetipp empfehlen wir Ihnen diesmal eine Streitschrift, warum alle kommunalen Aktivitäten im Namen der Nachhaltigkeit bisher nicht ausreichen, um die dringend notwendigen Erfolge zu erzielen. Außerdem die Kurzgeschichten von Rainer Müller, dem Koordinator der Stuttgarter Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie. Oder die aktuellen Beiträge der Presse über unsere Aktivitäten.

Schön wäre es, wenn auch Sie zu einer oder mehrerer der unten angekündigten Veranstaltungen kämen und sich für die nachhaltige Entwicklung der Ulmer Region engagieren würden.

Wir sind sicher, dass unw-extra Ihnen auch diesmal interessante Neuigkeiten und Termine bringt.

Mit nachhaltigen Grüßen,
das unw-Redaktionsteam

---

Neues Projekt

unw photovoltaik-netzwerk donau-iller

Mit regionalen Netzwerken mehr Sonnenenergie im Südwesten ernten

Link zum unw photovoltaik-netzwerk donau-iller

gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg 

---

Notizen

Ulmer/Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik

Wir haben unterzeichnet!

Auf Initiative des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm/Neu-Ulm (BFU) sowie von Amnesty International Ulm haben bisher 75 Organisationen und Vereine aus der Zivilgesellschaft eine "Ulmer und Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa" mit unterzeichnet, darunter auch der unw e.V. Die Erklärung richtet sich gegen die Auswüchse in der aktuellen Asyldebatte und ruft zu einer …

Weiterlesen ...

---

Eine Umstellung auf LED lohnt sich

‒ nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Ihren Geldbeutel

LED-Lampen verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Strom als Glühlampen und über 70 Prozent weniger als Halogenlampen. Dadurch amortisiert sich ihr höherer Kaufpreis und Herstellungsaufwand meist schon innerhalb eines Jahres!Außerdem haben LED-Lampen eine deutlich höhere Lebensdauer: bis zu 15.000 Stunden (zum Vergleich: Glühlampe = 1.000 Stunden; Halogenlampen = 2.000 Stunden). Der Kauf einer LED-Lampe spart Ihnen also 7,5 Halogenlampen ein! Und …

Weiterlesen ...

---

Sie sind noch auf der Suche nach Urlaubslektüre?

Begründen Sie Ihre Zukunftsbibliothek ‒ Verändern Sie die Welt durch Lesen

Mit nur 16 Euro im Monat können Sie die Global Marshall Plan Foundation und deren Arbeit für eine Welt in Balance unterstützen. Über 600 Menschen machen es schon möglich, dass die Global Marshall Plan Initiative konstant an ihren Zielen arbeiten, die Öffentlichkeit informieren und Entscheidungsträger überzeugen kann.

Zur Begrüßung erhalten Sie alle lieferbaren Titel aus der Zukunftsbibliothek ‒ derzeit über 40 …

Weiterlesen ...

---

Aktuelle Termine und Neuigkeiten finden sie unter:

https://www.ecogood.org/ulm/

---

Lesetipps

Titelbild der Streitschrift "Viele Ziele, wenig Plan"

Viele Ziele, wenig Plan

Warum Kommunen und die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie nicht zusammenfinden

Eine Streitschrift von Susanne Dähner, Manuel Slupina und Dr. Reiner Klingholz

Deutschlands Nachhaltigkeitsbestrebungen müssen in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden. Der alt bekannte Slogan Global denken, lokal handeln betont, dass nur dort, wo Menschen leben, arbeiten und konsumieren, auch Veränderungen entstehen können. In der aktuellsten Neuauflage der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie hat sich die Bundesregierung insgesamt 63 Ziele gesetzt, vom Klima- und Artenschutz …

Weiterlesen ...

---

Konsumentenaufklärung als Lesevergnügen

Kurzgeschichten verfasst vom Koordinator der Stuttgarter Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie

Rainer Müller hat mit viel Charme, Feingefühl und Witz ein Buch veröffentlicht, welches in leichter Lektüre viele Fakten über Konsumgüter erörtert. Protagonisten sind philosophierende Kühe, Aliens, Märchenwesen und ein moderierender Schuh. Völlig unaufdringlich spiegeln diese Wesen dem Leser den ganz normalen Alltag.

Ist der Konsument Auftraggeber der Wirtschaft oder ein verführbarer Nimmersatt? Diese Frage steht hinter den 42 unglaublichen und unheimlichen, …

Weiterlesen ...

---

Aus der Presse

2. Juli 2018 | SÜDWEST PRESSE

Kübel für den kargen Kornhausplatz

unw beteiligt sich an Pflanzaktion

Die Volkshochschule hat analog zur Ausstellung namens #Wald vor dem EinsteinHaus sieben Baum­inseln aufstellen lassen.

Schülerinnen der Friedrich-List-Schule sitzen in der Pause auf der Betonbank, reden, essen. Obwohl die Sonne scheint, ist das Wasserspiel vor ihnen ausgeschaltet. „So sieht das hier voll alt aus“, sagt eine von ihnen und meint damit die gelbgraue Fläche rund um die in den Boden eingelassenen …

Weiterlesen ...

---

11. Juli 2018 | Das Stadtmagazin wohin.

"Man muss ja nicht perfekt sein"

Acht Fragen an Magdalena Ulmer zum Klimasparbuch Ulm/Neu-Ulm 

Magdalena Ulmer denkt schon heute an Morgen. „Klimaschutz ist wichtig“, sagt die 34-jährige Umweltwissenschaftlerin, die die Menschen mit einer neuen Buchidee motivieren möchte, einen eigenen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten: „Das macht durchaus Spaß.“ Im Gespräch mit Stefan Loeffler verriet die Hobby-Imkerin ein paar wertvolle Tipps.

Frau Ulmer, vor wenigen Tagen haben Sie im Rathaus gemeinsam mit Oberbürgermeister Gunter Czisch …

Weiterlesen ...

---

13. Juli 2018 | DER TECKBOTE 

Zwölfjährige kämpft für Klimaschutz

Auch auf dem Ulmer Aktionstag Klimaschutz

Die Schülerin Ronja Stein aus Kirchheim setzt sich seit zwei Jahren für Umweltschutz ein: Sie bildet Kinder und Erwachsene weiter und ist gefragte Rednerin auf Klimaschutzveranstaltungen. Ronja Stein - Personen dieses Namens scheinen ihr Leben gern der Umwelt zu widmen: 1998 gewann eine gewisse Ronja Stein den Umweltpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für die Idee, Popcorn als Transportverpackung zu verwenden. Zwanzig …

Weiterlesen ...

---

Termine - Termine - Termine

Do 13. September 2018 - 19:30 Uhr - Haus der Begegnung

Wirtschaft und Menschenrechte

Journalist und Publizist Andreas Zumach (taz)

Schon seit Ende der 1960er Jahre fordern Länder des Globalen Südens, innerhalb der Vereinten Nationen rechtsverbindliche Regeln für transnational operierende Konzerne zur Einhaltung der Menschenrechtsnormen zu schaffen und diese Regeln mit Überwachungs-, Durchsetzungs- und Sanktionsmechanismen zu begleiten. Die ersten Verhandlungen begannen 1977, erbrachten jedoch in den folgenden 40 Jahren aufgrund des Widerstands der Industriestaaten nur eine Reihe rechtlich unverbindlicher, nicht …

Weiterlesen ...

---

Sa 15. September 2018 - Verkehrsverbund DING

Programm Aktionstag "Ohne Auto - mobil" 2018

Aktionstag "Ohne Auto - mobil"

Am Samstag, den 15. September 2018 findet im Bereich des Verkehrsverbundes DING wieder der Aktionstag „Ohne Auto – mobil“ statt.Das Angebot „Kostenlos Bus und Bahn fahren“ …gilt am Samstag, den 15.9.2018 bis 4.30 Uhr des Folgetagsgilt im DING-Gebiet ( Ulm, Kreise Alb-Donau, Biberach, Neu-Ulm ) inklusive Schiene bis Münsingen, Geislingen und Verbindung Bad Schussenried– Riedlingen über Bad Saulgau und inklusive Rad-Wanderbus im Lautertalbeinhaltet auch …

Weiterlesen ...

Direkt zum Programmheft (PDF - 6,6 MB) ...

---

Sa 15. September 2018 - Haus der Begegnung (Hof) | Grüner Hof 7 | Ulm

Ulm-isst-gut-Markt 2018

„Ulm isst gut“ macht auf die vielfältigen Aspekte unserer Ernährung aufmerksam und zeigt seinen Besuchern, wie man sich genussvoll, nachhaltig und gesund ernähren kann. Lokale Erzeuger, Fachleute und Gastronomen informieren: Faire und sorgsame Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse, ein respektvoller Umgang mit den Tieren und eine gentechnikfreie, umweltschonende Landwirtschaft stehen im Mittelpunkt.Mit vielen guten Kostproben können Besucher sich selbst davon überzeugen, wie facettenreich …

Weiterlesen ...

---

So 23. September 2018 - 14:00 Uhr - Ulm | Eselsberg | Bushaltestelle Uni West

Reihe "Wald erleben": Der Ulmer Höhenweg

Gespickt mit Informationen zum Wald

Der schöne Ulmer Höhenweg soll an diesem Sonntagnachmittag bewandert werden.

Die Erläuterungen von Förster und Imker Martin Schuh machen diesen Ausflug zu einer interessanten Veranstaltung für Ulmer Bürger und Interessierte. Es gibt ausreichend Zeit zum regen Austausch und um Fragen zu Bäumen, Stadtwäldern und deren Erholungsfunktion loszuwerden.

Für alle Teilnehmer gibt es eine kostenlose Busfahrt zurück zum Ausgangspunkt.
Die Waldführung ist geeignet für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. …

Weiterlesen ...

---

Bitte vormerken!

Di 09. Oktober 2018 - 18:00 Uhr - Haus der Begegnung

Das "Genfrei-Bündnis" wird 10 Jahre alt.

"Die Zukunft der Landwirtschaft"

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg

Der Agrarwissenschaftler und Landwirt Dr. Felix Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg zeigt Lösungen im Sinne eines kreislauforientierten ökologischen Agrarsystems auf. Seine These lautet: »Es ist völlig ausgeschlossen, dass uns unsere Kinder und Enkel nicht fragen werden: Warum habt ihr nichts getan?«

Prinz zu Löwenstein gilt als bedeutender Kritiker der modernen industriellen Landwirtschaft. Er bekleidet verschiedene Ehrenämter in Organisationen des …

Weiterlesen ...

---

Do 11. Oktober 2018 - 10:00 Uhr - Stadthaus Ulm

Photovoltaik-Netzwerk Donau-Iller

Forum Synergiewende

PV-Eigenverbrauch und Prosumer Potenziale für den Klimaschutz

Sektorenkopplung stellt ein vielversprechendes Prinzip dar, um die Energiesektoren Strom, Wärme und Mobilität intelligent miteinander zu verbinden, den Einsatz Erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Energieversorgung damit möglichst vollständig zu dekarbonisieren.

In Süddeutschland spielt in diesem Kontext vor allem die optimale Ausnutzung der dort installierten Photovoltaikleistung eine zentrale Rolle. Dort wird es für viele private und gewerbliche Anlagenbetreiber immer interessanter, den Einsatz Erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Energieversorgung damit möglichst vollständig zu dekarbonisieren. ...

Weiterlesen ...

---

Do 22. November 2018 19:30 Uhr - Stadthaus Ulm

Christian FELBER:

"Die Gemeinwohl-Ökonomie ‒ Ein Wirtschaftsmodell der Zukunft"

Vortrag von Christian Felber, Autor und Mitbegründer der Gemeinwohl-Ökonomie.

Es gibt eine Alternative zu Kapitalismus und Planwirtschaft. Die Gemeinwohl-Ökonomie baut nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation – denselben humanen Grundwerten, die unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen. Gewinn ist nur noch Mittel, nicht mehr Zweck der unternehmerischen Tätigkeit. Die Gemeinwohlbilanz wird zur Hauptbilanz: Je sozial verantwortlicher, ökologisch nachhaltiger, demokratischer …

Weiterlesen ...

---

Immer auf dem Laufenden

Sollten Sie Interesse an einer schnelleren Information über unsere Neuigkeiten und Termine haben, so können Sie über den Link in der Fußzeile auch ein Wochenabonnement wählen. Sie erhalten dann jeweils montags eine automatische Übersicht über die in der letzten Woche auf unserer Website unw-ulm.de veröffentlichten Beiträge.

Oder Sie folgen uns über untenstehenden Link auf Twitter. Wenn wir aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise auf unserer Webseite veröffentlichen, versenden wir auch einen Tweet. - So bleiben Sie stets informiert.

---

Sofern Sie mit unserer aktuellen Datenschutzerklärung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, sich über den unten angegebenen Link aus unserer Verteilerliste auszutragen. Sie erhalten dann keine weiteren Informationen mehr aus unserem Netzwerk.