Kopfzeile

Liebe Mitglieder und Freunde des unw,

Sie erhalten heute mit unserem unw-Newsletter Dezember 2016 wieder aktuelle Informationen aus und um den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw).

Diesmal bieten wir Informationen und Bilder zum Klimawandel und berichten über die Ausstellung "Dietenheim zieht an". Wenn Sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie interessieren, verweisen wir auf einen interessanten Gastbeitrag von Christian Felber im "Magazin Wirtschaft" der IHK Stuttgart und auf einen Hörfunkbeitrag von SWR2.

Vielleicht sehen wir Sie ja auch bei einer der unten angekündigten Veranstaltungen.

Wir sind sicher, dass wieder viele interessante Neuigkeiten und Termine für Sie dabei sind.

Mit nachhaltigen Grüßen,
das unw-Redaktionsteam

---
Klima

Der Motor nachhaltigen Wirtschaftens

Klimaexperten sehen die nächsten 10 Jahre als das Zeitfenster, in dem wirkungsvolle Maßnahmen gegen den Klimawandel ergriffen werden müssen.Die Allianz Umweltstiftung hat die vierte Auflage der Broschüre "Informationen zum Thema Klima: Grundlagen, Geschichte und Projektionen" veröffentlicht. Damit wird sachlich und allgemeinverständlich über den Klimawandel informiert. Der Abschnitt „Grundlagen“ behandelt die Zusammenhänge und Einflussfaktoren des komplexen Klimageschehens, die Seiten „Geschichte“ zeigen …

Weiterlesen ...

---
Dietenheimer begrüßen Reallabor

Dietenheimer begrüßen Reallabor

Über 2.000 Besucher kamen zur Ausstellung „Dietenheim zieht an“, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Nachhaltige Transformation der Textilwirtschaft am Standort Dietenheim“ erstmals stattfand. Auch der unw ist daran beteiligt.Namhafte regionale und überregionale Textilhersteller präsentierten in der Stadthalle ihre nachhaltig produzierten Textilien und stellten unter anderem neue Vertriebskonzepte aus den Bereichen Mieten und Tauschen von Kleidung vor.Eine Idee, die ankommt. Eine …

Weiterlesen ...

---

Ein praktisch-ethisches Wirtschaftsmodell

Die Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart hat in ihrem offiziellen Organ "Magazin Wirtschaft" einen lesenswerten Gastbeitrag von Christian Felber veröffentlicht. Der Gastautor ist Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien und Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung."Dem „Wohl der Allgemeinheit“ zu dienen ist eine grundgesetzliche Pflicht des Eigentums (GG Art. 14). Was bislang fehlte, ist ein entsprechendes Instrument, das diesen Verfassungswillen misst -- und belohnt. …

Weiterlesen ...

---

Geld motiviert nicht genug

"Unternehmen wollen Gewinne erzielen, je mehr, desto besser. Sie wollen wachsen und andere aufkaufen und noch mehr wachsen. Das ist der Kern kapitalistischer Wirtschaft. Mensch und Natur zahlen dafür einen sehr hohen Preis. Natürlich - da gibt es Kritiker dieses Systems, gibt es Gegenbewegungen. So wurde zum Beispiel vor sechs Jahren die Idee der Geneinwohl-Ökonomie geboren. Seitdem tun sich Menschen …

Weiterlesen ...

---

Nach uns die Sintflut?

Dieser Film macht eindrücklich klar, wie sehr der Klimawandel unsere Umwelt schon heute schädigt.  Und dass wir jetzt gemeinsam alles tun müssen, um das Schlimmste zu verhindern.Machen Sie sich selbst ein Bild über den Einfluss des Klimawandels. Hören Sie, was Leonardo DiCaprio dazu von Persönlichkeiten wie dem UN-Generalsekretät Ban Ki-Moon, den US-Präsidenten Clinton und Obama, Papst Franziskus und dem Visionär …

Weiterlesen ...

---

Termine - Termine - Termine

So 11. Dezember 2016 - ab 14:00 Uhr - Roxy Ulm

Wege zu einer nachhaltigen & solidarischen Ernährung

Aktionstag "Egal war gestern"

Lebensmittel aus der Region? Essen vor der Tonne retten? Solidarische Landwirtschaft? Städtisches Gärtnern? Kein Fleisch? Keine tierischen Produkte? Obst & Gemüse nach Saison? Bio statt konventionell?Ja, genau! Denn all das sind Wege, die immer mehr Menschen gehen, um sich ein Stück nachhaltiger und solidarischer zu ernähren und mit Natur, Tieren & Menschen respektvoller umzugehen.Du willst wissen, wie das alles geht, und wie du selbst deine Ernährung (noch) nachhaltiger und solidarischer gestalten …

Weiterlesen ...

---

Mo 12. Dezember 2016 - 19:00 Uhr - Stadthaus Ulm

Diskussion zu Entwicklungen, Risiken und Nebenwirkungen

10 Jahre Friedensnobelpreis an Muhammad Yunus - Kassensturz „Mikrokredite“

Diskutieren Sie mit MikrofinanzexpertInnen aus Forschung und Praxis:Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, Wirtschaftswissenschaftler, Mitgründungsinitiator Global Marshall Plan Initiative, Mitglied des Club of RomeAnja Erlbeck, Entwicklung Finanzsysteme und Versicherungen, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)Matthias Lehnert, Geschäftsführer, Oikocredit DeutschlandModeration: Dr. Christina Alff, Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss lädt der Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V. zu einem …

Weiterlesen ...

---

So 18. Dezember 2016 - ab 11:00 Uhr - Roxy Ulm

Musik, Tanz, Politik, Gespräche, Essen und Trinken für Kinder und Erwachsene

Allerweltsfest

Die Kontinente und Länder, in denen Ulmer Engagement stattfindet, sind vielfältig wie auch die Gruppen und Menschen, die dieses Engagement tragen. Sie alle verbindet die Idee von Würde, Selbstbestimmung und solidarischen Beziehungen. Das Allerweltsfest will Kinder und Erwachsene mit Musik, Tanz, Politik, Gesprächen, Essen u. Trinken anregen, zu sehen, zu reden, nachzudenken, Spaß zu haben – und mitzumachen!Eine Veranstaltung des Ulmer …

Weiterlesen ...

---

Sa 14. Januar 2017 - 14.00 Uhr - Haus der Begegnung Ulm

Workshop "Unser gemeinsamer Traum"

GWÖ-Regionalgruppe Ulm

Gemeinsames Arbeiten erfordert ein gemeinsames Ziel. Daher wollen wir in einem moderierten Workshop die folgenden Themen vertiefen:"Wie lautet die Vision unserer Regionalgruppe?""Was wollen wir erreichen?"

Weiterlesen ...