Kopfzeile

Liebe Mitglieder und Freunde des unw,

Sie erhalten heute mit unserem unw-Newsletter Mai 2017 wieder aktuelle Informationen aus und um den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw).

Unser Tipp fürs Wochenende empfiehlt Ihnen einen Besuch in Dietenheim. Highlight des Monats ist natürlich die unw-Stadthausveranstaltung "Perspektiven einer sozialen Stadt" am 23. Mai. Und das GWÖ-Energiefeld Ulm wird jetzt auch in der Öffentlichkeit aktiv. 

Außerdem haben wir in der SÜDWEST PRESSE interessante Artikel zum Klimaschutzkonzept der Stadt Ulm und der Eröffnung einer Kleiderbibliothek gefunden.

Schön wäre es, wenn auch Sie zu einer oder mehrerer der unten angekündigten Veranstaltungen kämen und sich für die nachhaltige Entwicklung der Ulmer Region engagieren würden.

Wir sind sicher, dass unw-extra Ihnen auch diesmal interessante Neuigkeiten und Termine bringt.

Mit nachhaltigen Grüßen,
das unw-Redaktionsteam

---

Unser Tipp fürs Wochenende

Die Uni Ulm, die Hochschule Reutlingen und die Stadt Dietenheim mit ihrem Gewerbeverein sowie der Garnspinnerei Gebrüder Otto organisieren eine Veranstaltung über fair produzierte Mode. Ca. 30 regionale und überregionale Unternehmen stellen  folgende Warengruppen aus: Ökologisch geprägte Business- und Casual-Marken, Upcycling-Mode, Sport und Freizeitkleidung, Bio-Damenbekleidung und Lederwaren.  Dazu gibt es einen Kleidertausch und Vorstellung neuer Vertriebskonzepte sowie andere Fachvorträge wie z.B. „Die Wertschöpfungskette“ und „Umwelt- und Arbeitsbedingungengen …

Weiterlesen ...

---

Dienstag, 23. Mai 2017 - 18:30 Uhr - Stadthaus

Die Unterschiede zwischen Stadt und Land werden immer größer, jedoch nehmen auch die Disparitäten innerhalb der Stadt weiter zu. Die Milieus differenzieren sich immer weiter aus und schotten sich gegeneinander ab. Arm gegen Reich, Jung gegen Alt, Etablierte gegen Neuankömmlinge. Denkt jeder wirklich zuerst an sich? Finden dann sozial Schwache überhaupt noch Wohnraum in unseren Städten? Kann eine Stadtplanung hier entgegenwirken, vor welchen Problemen steht sie? Wie kann man den „Kitt“ anrühren, den eine Stadt zusammenhält? Wie gelingt Integration?

Einige von vielen spannenden Fragen, welchen wir uns unter dem Titel „Perspektiven einer sozialen Stadt“ widmen wollen. Hierzu haben wir zwei hochkarätige Experten eingeladen: Die angesehene Stadtsoziologin Frau Prof. Rotraut Weeber und den Baubürgermeister von Ulm Herrn Tim von Winning.

Weiterlesen ...

---

Das GWÖ-Energiefeld Ulm wird aktiv

Die GWÖ-Regionalgruppe Ulm ist jetzt offiziell aktiv und unter ecogood.org als Energiefeld gelistet. Die Koordinatoren sind Johannes Miller und Peter Steiner. Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat und schaffen es neben den inhaltlichen Themen auch immer wieder, methodische Ansätze der GWÖ (wie z.B. Konsensieren, Dragon Dreaming und Gewaltfreie Kommunikation) umzusetzen und mit Leben zu füllen. - Wir lernen.
Parallel hierzu schreitet die Vernetzung mit anderen GWÖ-Aktiven (z.B. GWÖ-Beratern, benachbarten Regionalgruppen) auch überregional voran. …

Weiterlesen ...

---

Aus der Presse

5. Mai 2017 | SÜDWEST PRESSE

Klimaschutz glänzt noch nicht

Konkrete Ziele für lokalen Klimaschutz

Der European Energy Award ist ein europäisches Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Kommunen. Bislang nehmen 1.340 Kommunen aus elf Ländern daran teil. Deutschlandweit sind es 286 Städte und Gemeinden. Von den 26 Städten über 100.000  Einwohnern nimmt Ulm mit seinem letzten externen Audit aus dem Jahr 2013 nur einen mittleren 14. Platz ein.

„Spitzenreiter sind die Goldkommunen Münster, Bottrop und Aachen“, berichtete Stadtplanungschef Volker Jescheck bei der Sitzung des Fachbereichsausschusses Stadtentwicklung, Bau und Umwelt. Der 14. Platz hängt auch damit zusammen, dass die Klimaschutzpolitik noch nicht viel Neues vorweisen kann.

Weiterlesen ...

---

11. Mai 2017 | SÜDWEST PRESSE

Für 50 Cent zwei Wochen lang einen schicken Mantel

Gemeinschaftsschule im Illertal eröffnet Kleiderbibliothek

Schulbibliotheken gibt es viele. Dietenheim hat seit dieser Woche eine mit Seltenheitswert. Denn in der "Fashion Library" leihen die Schüler keine Bücher aus, sondern Kleider. Zuständig für den Betrieb sind die Mädchen der AG "Textile Nachhaltigkeit". Zusammen mit ihren beiden Coaches von der Universität Ulm wagen sie den Versuch, der in deutschen Großstädten schon hervorragend läuft. Carolin Becker-Leifhold, die gerade …

Weiterlesen ...

---

Termine - Termine - Termine

Fr 19. Mai 2017 - 15:00 Uhr - Treffpunkt: Radhaus am Rathaus Ulm

unterwegs in ulm zur Wasserkraft

Einladung zur Exkursion mit Julian Aicher

Wasserkraft an der Blau - gestern und heute mit Julian Aicher, Energie-Fachjournalist
Entlang der Blau arbeiteten einst über ein Dutzend Wasserkraftwerke. Mit geübtem Auge (und Ohr) lässt sich davon heute noch einiges erkennen. Energie-Fachjournalist Julian Aicher vom Büro rio's begleitet eine gemächliche Radtour entlang solcher Wasser-Triebwerks-Orte an der Blau. Julian Aicher ist Pressesprecher im Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke Baden-Württemberg eV“ AWK und …

Weiterlesen ...

---

So 21. Mai 2017 - 11 bis 19 Uhr - Sporthalle / Stadthalle Dietenheim

Dietenheim zieht an!

Verkaufs- und Informationsmesse für nachhaltige Mode

Mit der jährlichen Veranstaltung "Dietenheim zieht an" wird die Stadt Dietenheim zur Plattform für neue und nachhaltige Konzepte in der Bekleidungswirtschaft. Etablierte Unternehmen stellen sich und ihre Produkte hier genauso vor wie Start-Ups, deren Konzepte noch in der Probephase sind. Sie alle eint das Ziel, dem schnelllebigen Bekleidungsmarkt einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit werthaltigen Textilien entgegenzusetzen. Dietenheim zieht an bietet den Besuchern neue und innovative Produkte und Nutzungskonzepte sowie den Unternehmen eine gute Vernetzung untereinander und mediale Präsenz für ein Thema, dass bei den Konsumenten zunehmend ins Bewusstsein rückt. 

Weiterlesen ...

---

Di 23. Mai 2017 - 18:30 Uhr - Stadthaus Ulm

unw-Stadthausveranstaltung 2017

mit Stadtsoziologin Prof. Rotraut Weeber und Baubürgermeister Tim von Winning

Die Unterschiede zwischen Stadt und Land werden immer größer, jedoch nehmen auch die Disparitäten innerhalb der Stadt weiter zu. Die Milieus differenzieren sich immer weiter aus und schotten sich gegeneinander ab. Arm gegen Reich, Jung gegen Alt, Etablierte gegen Neuankömmlinge. Denkt jeder wirklich zuerst an sich? Finden dann sozial Schwache überhaupt noch Wohnraum in unseren Städten? Kann eine Stadtplanung hier entgegenwirken, vor welchen Problemen steht sie? Wie kann …

Weiterlesen ...

---

Do 1. Juni 2017 - 18:00 Uhr - Haus der Begegnung Ulm

GWÖ-Regionalgruppe Ulm

Wir treffen uns jeden 1. Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr im Haus der Begegnung. Alle an der Gemeinwohl-Ökonomie Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen ...

---

Immer auf dem Laufenden

Sollten Sie Interesse an einer schnelleren Information über unsere Neuigkeiten und Termine haben, so können Sie über den Link in der Fußzeile auch ein Wochenabonnement wählen. Sie erhalten dann jeweils montags eine automatische Übersicht über die in der letzten Woche auf unserer Website unw-ulm.de veröffentlichten Beiträge.

Oder Sie folgen uns über untenstehenden Link auf Twitter. Sobald wir aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise auf unserer Webseite veröffentlichen, versenden wir auch einen Tweet. - So bleiben Sie stets informiert.