Kopfzeile

Liebe Mitglieder und Freunde des unw,

Sie erhalten heute mit unserem unw-Newsletter Oktober 2017 wieder aktuelle Informationen aus und um den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw).

Ob weitere Unternehmen der Region die WIN-Charta unterzeichnen wollen, das "Lebenswelt"-Projekt im Ruhetal erfolgreich abgeschlossen wurde, der Seminarkurs eines Wirtschaftsgymnasiums an das Thema Nachhaltigkeit herangeführt wurde oder das Kraftwerkes unseres Mitglieds Elmar Reitter in Obermarchtal-Rechtenstein modernisiert wurde, wir berichten über aktuelle Nachrichten aus dem unw und unserem Netzwerk. Auch lobt das Land wieder einen Umweltpreis aus, die Gemeinwohl-Ökonomie etabliert sich nun in Baden-Württemberg mit einem eigenen Verein und das WBZU startet ein neues Schulungsangebot für Bauherren und Hausbesitzer. Dazu weisen wir auf neue Möglichkeiten hin, den unw durch Spenden zu unterstützen. 

Schön wäre es, wenn auch Sie zu einer oder mehrerer der unten angekündigten Veranstaltungen kämen und sich für die nachhaltige Entwicklung der Ulmer Region engagieren würden.

Wir sind sicher, dass unw-extra Ihnen auch diesmal interessante Neuigkeiten und Termine bringt.

Mit nachhaltigen Grüßen,
das unw-Redaktionsteam

---
Der WIN-Charta-Bericht der Eduard Merkle GmbH+Co.KG

Erste Schritte zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Der unw begleitet aktuell eine kleine Gruppe von Unternehmen durch den WIN-Charta-Prozess

Der unw freut sich, dass weitere Unternehmen der Region bei der WIN-Charta mitmachen wollen. Die Unternehmer hatten kürzlich an einem Workshop des unw in der IHK teilgenommen. Nun haben sie sich entschieden, die WIN-Charta zu unterzeichnen.

Jetzt begleiten WIN-Charta-Unterstützer des unw diese Unternehmen bei den sechs Schritten zu mehr Nachhaltigkeit. In regelmäßigen Treffen reflektieren sie gemeinsam die 12 Leitsätze und besprechen die Relevanz und mögliche Fortschritte zu den einzelnen Kriterien. Dann ist es nur noch ein kleiner Schritt zu dem Erstellen eines Zielkonzeptes.

Weitere Interessenten können sich gerne noch bei der unw-Geschäftsstelle melden. 

Weiterlesen ...

---

Abschluss des „Lebenswelt“-Projekts

Im Ruhetal Engagierte stellen umgesetzte Projekte vor

Nach einem Jahr Laufzeit wurde Mitte Oktober der erfolgreiche Projektabschluss der „Lebenswelt“ gefeiert: Nach intensiven Wochenend-Modulen – bestehend aus Theorie-Einheiten sowie Aktivitäten und Exkursionen – zu den Themen globale Zusammenhänge, Konsum, Wasser, Ernährung und Energie begann mit dem Klausurwochenende im Allgäu die Vorbereitung des eigenen Projekts. Sieben tolle Projekte wurden über den vergangenen Sommer im Ruhetal umgesetzt: Von der Kräuterwand …

Weiterlesen ...

---
Nachhaltigkeit in der Textilindustrie und beim Textilkonsum

Nachhaltigkeit in der Textilindustrie und beim Textilkonsum

Ein Seminarkurs der 12. Klasse der Friedrich-List-Schule

„Voll korrekte Hose interessiert keinen“ – unter diesem Titel berichtete die SWP Ende Juni 2017 über die Präsentation der Ergebnisse einer Online-Umfrage zum Thema Textilkonsum, die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule in Kooperation und unter Anleitung der Universität Ulm durchgeführt hatten.Angestoßen wurde dieses spannende Projekt durch die Projektkoordinatorin des unw, Magdalena Ulmer: Sie gab die Information über eine Projektförderung der …

Weiterlesen ...

---
Energie- und Klimaschutzexperten fordern stärkere CO2-Bepreisung

Energie- und Klimaschutzexperten fordern stärkere CO2-Bepreisung

Neuer ökonomischer Rahmen soll Erreichen der Klimaschutzziele ermöglichen

15 führende Energie- und Klimaschutzexperten haben in einer gemeinsamen Erklärung dazu aufgerufen, den ökonomischen Rahmen der Energiewende neu auszurichten und dabei einen stärkeren Fokus auf die Vermeidung von CO2 zu legen. Hierfür hat die Experteninitiative entlang der bereits existierenden Vorschläge zur CO2-Bepreisung gemeinsame Leitplanken identifiziert und in einem konkreten Vorschlag für die anstehenden Koalitionsverhandlungen zusammengeführt. Mit dem geltenden System an Steuern, Abgaben und Umlagen würde Deutschland seine Klimaschutzziele verfehlen. …

Weiterlesen ...

---

Schulungen zu Photovoltaik und Speichertechnologie am WBZU

Neues Angebot für Bauherren und Hausbesitzer ab November 2017

Mit Unterstützung aus Mitteln der Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm konnte am Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU) ein neues Labor mit Photovoltaikanlagen und Speichern eingerichtet werden. Mit der installierten Visualisierung lässt sich das Zusammenspiel von erzeugtem Photovoltaikstrom, der Speicherung in Batterien und die Nutzung in der Nacht sehr plastisch darstellen.

Ab November 2017 werden Schulungen für Bauherren, Hausbesitzer mit oder ohne PV-Anlage sowie Hausbesitzer mit einer großen PV-Anlage, die demnächst 20 Jahre alt wird. …

Weiterlesen ...

---

Umweltpreis für Unternehmen 2018

Land lobt Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro aus

Es ist wieder soweit – ab sofort können sich Unternehmen und Selbständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung für den baden-württembergischen Umweltpreis bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018. Mit dem Preis zeichnet die Landesregierung im kommenden Jahr bereits zum 18. Mal außergewöhnliche Leistungen im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes aus.„Umwelt- und Klimaschutz, Ressourcen- und Energieeffizienz sowie nachhaltiges Wirtschaften sind …

Weiterlesen ...

---

Verein "Gemeinwohl-Ökonomie Baden-Württemberg" frisch gegründet

Das Auftakt-Treffen der Regionalgruppen aus BW am 21. Oktober in Stuttgart

Die Gründung des Vereins "Gemeinwohl-Ökonomie Baden-Württemberg" als Zweigverein des  "Gemeinwohl-Ökonomie Deutschland e.V." mit Sitz in Berlin ist jetzt amtlich. Der Verein wurde vom Amtsgericht Freiburg in Rekordzeit eingetragen.

Bei der Gründungsversammlung am 16.07.2017 in Heidelberg wurden als Vorstände gewählt: Bernhard Bauer-Ewert, Gitta Walchner, Arnold Löffler, Oliver Viest und Johannes Dolderer. 

Die Vereinsanschrift ist: Gemeinwohl-Ökonomie Baden Württemberg e.V., c/o Treffpunkt e.V., Schwabentorring, 279098 Freiburg. Geschäftsführer des Vereins wird Niklas Mischkowski (niklas.mischkowski@ecogood.org)..

Alle Mitglieder der GWÖ-Regionalgruppen/Energiefelder in Baden-Württemberg sind eingeladen, …

Weiterlesen ...

---

Spenden über smile.amazon.de

Einkaufen und dem unw etwas Gutes tun

Natürlich ist es uns am liebsten, wenn Sie bei Geschäften in der Region und möglichst regionale Produkte einkaufen. Uns ist aber auch bewusst, dass aus vielerlei Gründen auch online bei Amazon eingekauft wird. Und dann können wir 0,5 Prozent der Einkaufssumme als Spende erhalten. Aufgepasst: Die Verbraucherschützer raten, beim Einkauf im Internet die Preise zu vergleichen und dann einen Teil der gesparten Summe direkt zu spenden ‒ jetzt auch über unser Online-Spendenformular. …

Weiterlesen ...

---

Aus unserem Netzwerk

Energie aus dem Wasser

Das neue Wehr in Rechtenstein

Nach eineinhalb Jahren ist es nun fertig. Mit hohem Einsatz und vielen Beteiligten schaffte es die Firma des Ingenieurs und unw-Mitglieds Elmar Reitter, die Neuordnung des Kraftwerkes in Obermarchtal-Rechtenstein fertig zu stellen. Die Firma Reitter hat das neue Wehr und die neue Technik mit einem Tag der offenen Tür gefeiert und freut sich nun auf eine gute Zukunft der Energie …

Weiterlesen ...

---

In den Medien

Klimawandel - wie verändert sich der Südwesten?

Ein Film von Axel Wagner | SWR Fernsehen BW

Alle Welt spricht vom Klimawandel: Schmelzende Polkappen, steigender Meeresspiegel, Dürren und Hunger in der Welt. Aber wie wirkt sich der Klimawandel auf den Südwesten Deutschlands aus? Auf Tiere und Pflanzen, auf die Landschaft - und den Menschen? Wer profitiert und wer wird Verlierer sein?

Axel Wagner, SWR-Reporter und Biologe, begibt sich auf Klima-Tour durch den Südwesten - an die Orte, wo der Klimawandel schon spürbar ist oder seine Wirkung bald zeigen wird. …

Weiterlesen ...

---

Termine - Termine - Termine

Mi 25. Oktober 2017 - 19:00 Uhr - BüroCenter K3 | SWU

Veränderungen – aber wie? Welches Wohnen passt zu mir?

Wohnungswirtschaft, Finanzierung und Energieberatung

Die SWU-Energieberatung lädt zur Auftaktveranstaltung einer Vortragsreihe ein. Erfahren Sie in spannenden Kurzvorträgen mehr zu:

• Möglichkeiten rund um Modernisierung, Kauf und Verkauf von Immobilien

• Rechtliche und energetische Anforderungen bei Modernisierung und Erwerb

• Finanzierung und Fördermöglichkeiten

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie ausreichend Zeit, die Fachleute um Rat zu fragen.
Zum Flyer ... 
Anmeldung erbeten bis zum 23. Oktober 2017 per E-Mail an energieberater@swu.de oder …

Weiterlesen ...

---

Do 26. Oktober 2017 - 19:00 Uhr - Café Blau

Neuer Quartiergarten im Dichterviertel

Garten-Stammtisch der Hobby-Gärtner*innen

Birgit Reiß und das Quartiersgarten-Team laden alle interessierten Hobby-Gärtner*innen und alle, die es werden wollen, (egal welchen Alters oder welcher Nationalität, ob mit oder ohne Vorerfahrung) zum Mitgärtnern ein. Sie können ihr eigenes Kistenbeet bewirtschaften, sich am Gemeinschaftsbereich beteiligen oder auch nur die Natur genießen. Ab Oktober beginnen die Vorbereitungen für die Gartensaison 2018.

Schauen Sie doch einfach beim ersten Garten-Stammtisch vorbei. …

Weiterlesen ...

---

Do 02. November 2017 - 18:00 Uhr - Haus der Begegnung

GWÖ-Regionalgruppe Ulm

Treffen der Interessierten an der Gemeinwohl-Ökonomie in der Region Ulm/Neu-Ulm

Wir treffen uns jeden 1. Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr im Haus der Begegnung. Alle an der Gemeinwohl-Ökonomie Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen ...

---

Mo 13. November 2017 - 09:30 Uhr - Edwin-Scharff-Haus | Neu-Ulm

Regionale Energiewende Süddeutschland

Geschäftsmodelle und Handlungsmöglichkeiten für Wirtschaft und Kommunen

Die Veranstaltung der Agentur für Erneuerbare Energien stellt Handlungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle vor und erläutert bestehende gesetzliche Rahmenbedingungen:

• Gemeinsam sind wir stark: Stadtwerke- und Kommunenverbund zur Risikominimierung 

• Mieterstrommodelle: Wie Genossenschaften, Kommunen und Wirtschaft erfolgreich sind 

• Stadt, Land, Netz: Franken baut an der Stromvermarktung der Zukunft 

• Kommunale Wärmewende: Im Quartier spielt die Musik 

• Expertenrunde: Fragen aus dem Publikum zu Herausforderungen und Lösungsansätze bei Windprojekten …

Zielgruppen sind Energieversorgungsunternehmen, Sachverständige, Hersteller von Windenergieanlagen, Behördenmitarbeiter, Netzbetreiber, Stadtwerke, Politik.

Weiterlesen ...

---

Mo 13. November 2017 - 17:00 Uhr - Autohaus Reisacher, Blaubeurer Str. 110, Ulm

Plattform Elektromobilität II

Autohäuser im Wandel

Informationsveranstaltung des Weiterbildungszentrums für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU) zum Thema: Autohäuser im Wandel beim Autohaus Reisacher.

Die Haustechnik des Autohaus Reisacher ist zukunftsweisend, da hier viel für Energieeffizienz und Ressourcenschonung unternommen wird. Wie ein intelligentes System aus Wärmerückgewinnung und Kältenutzungsoptimierung zum Einsatz kommt, wird Ihnen an diesem Plattformabend vorgestellt. Ferner gibt es Einblicke in das Autonome Fahren, das Thema Nachhaltigkeit bei BMW und das Recycling im Batteriebereich (Second Life). Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die E-Mobile von BMW probezufahren. …

Weiterlesen ...

---

Mi 22. November 2017 - 09:30 Uhr - Stuttgart | Sparkassenakademie

Fachtagung Herbstforum Altbau

Hochkarätige Referenten und inspirierende Programmpunkte

Im Fokus des diesjährigen Herbstforums Altbau steht neben der optimalen energetischen Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden die Nachhaltigkeit von Gebäuden, Konzepten und Unternehmen. Die Fachtagung findet am 22. November 2017 in Stuttgart statt. Seien Sie dabei - die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg lädt Sie herzlich ein.Mehr als 400 Gebäudeenergieberater, Handwerker, Architekten, Ingenieure sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kommunen und …

Weiterlesen ...

---

Do 23. November 2017 - 17:30 Uhr - WBZU

Plattform Elektromobilität II

Integration von Ladetechnik in größeren Wohnanlagen

Informationsveranstaltung am Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU):

• Technologietransfermanagement für innovative Energietechnologien und Energieeffizienz

• E-Mobilität aus Sicht eines Netzbetreibers

• E-Mobilität aus Sicht eines Wohnungsbauunternehmens

• Elektromobilität und sichere Elektroinstallation 

• Speichertechnologie im Wohnungsbau. …

Weiterlesen ...

---

Immer auf dem Laufenden

Sollten Sie Interesse an einer schnelleren Information über unsere Neuigkeiten und Termine haben, so können Sie über den Link in der Fußzeile auch ein Wochenabonnement wählen. Sie erhalten dann jeweils montags eine automatische Übersicht über die in der letzten Woche auf unserer Website unw-ulm.de veröffentlichten Beiträge.

Oder Sie folgen uns über untenstehenden Link auf Twitter. Wenn wir aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise auf unserer Webseite veröffentlichen, versenden wir auch einen Tweet. - So bleiben Sie stets informiert.