Firmengelände als „Grüne Visitenkarte“

BUND unterstützt bei der ökologischen Aufwertung

Ein grünes und blühendes Umfeld auch bei der täglichen Arbeit steigert das Wohlbefinden von Chefs und ihren Mitarbeitern. Auch ist es gleichsam eine „grüne Visitenkarte“ des Unternehmens. Bei entsprechender Gestaltung von Firmengeländen ist sogar ein geringerer Pflege- und Kostenaufwand als für gärtnerische Anlagen möglich. Und Sie tragen damit auch zur Artenvielfalt bei und bieten Lebensmöglichkeiten für (bedrohte) Tier-und Pflanzenarten.

Die Geschäftsführerin des BUND-Umweltzentrums Ulm, Daniela Fischer, hat die Gunst der Stunde beim unw-Unternehmergespräch am 27. Oktober genutzt und ihre Angebote für Firmen vorgestellt.  Diese umfassen unter anderem die Unterstützung bei der ökologischen Aufwertung des Firmengeländes, die Umweltbildung mit Auszubildenden sowie gemeinsame Projekte und Aktionen mit Mitarbeiter/-innen.

Wäre das nicht auch was für Ihr Unternehmen? – Mit der Wahrnehmung der unternehmerischen Verantwortung für die Umwelt, der Imagepflege durch gemeinnütziges Engagement, der Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung bei den Mitarbeiter/-innen und Auszubildenden für Natur- und Umweltschutz schaffen sie schöne und vorzeigbare Erfolge für Ihren Nachhaltigkeitsbericht und eine „grüne Visitenkarte“ für Ihr Unternehmen.

Das Angebot und die Kontaktdaten des BUND-Umweltzentrums Ulm finden Sie hier.