Energiewende: Weg mit alten Heizölkesseln

Die Stadt lockt mit Förderprogramm, mit Gas, Fernwärme und kostenloser Beratung

Beide sind gesunken: Das Umweltbewusstsein der Menschen und der Heizölpreis. Deshalb bauen die örtlichen Heizungsexperten derzeit wieder vermehrt moderne Heizölkessel ein. Da dies aber den Zielen des Ulmer Klimaschutzkonzeptes widerspricht, wirbt die Stadt nun für ihr neues Energieförderprogramm. „Sehr wichtig ist uns dabei der Heizölkessel-Tausch“, betonte Bau- und Umweltbürgermeister Tim von Winning am Montag vor Pressevertretern.

Weiter zum Artikel …

unw-Tipp:

Kennen Sie das Ulmer Klimaschutzkonzept und die beschlossenen Maßnahmen?
Mehr dazu …