Daten zur Umwelt 2017

Der Indikatorenbericht des Umweltbundesamtes ist auch eine Bilanz der Umweltpolitik

Titelbild: Indikatorenbericht Daten zur Umwelt 2017Mit dem Indikatorenbericht Daten zur Umwelt 2017 gibt das Umweltbundesamt einen umfassenden Überblick über den Umweltzustand. Es benennt die Verursacher der Umweltbelastungen und zeigt Ansatzpunkte für verbessernde Maßnahmen. Dazu wurden für alle Umweltbereiche insgesamt 50 Indikatoren ausgewählt. Soweit vorhanden sind sie mit politischen Zielen – beispielsweise aus der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie oder auch aus EU-Richtlinien – unterlegt.

Daher stellt das System der Umweltindikatoren gleichzeitig eine Bilanz der Umweltpolitik dar.

Aus der Zusammenfassung

„Die Gesamtschau auf alle Umweltbereiche zeigt die vor uns liegenden Herausforderungen deutlich. Es sind einerseits die globalen Umweltprobleme und die Belastungsgrenzen unseres
Planeten, die uns vor große Herausforderungen stellen: der Klimawandel, die Stickstoffproblematik, die schwindende biologische Vielfalt, der Ressourcenverzehr oder der schlechte ökologische Zustand unserer Gewässer bis hin zu Plastik in den Meeren.

Es sind andererseits die lokal auftretenden „hot spots“, die vor allem die Lebensbedingungen
und die Gesundheit der Menschen beeinflussen: die Luftverschmutzung an Verkehrsknotenpunkten, die Lärmbelastung oder auch eine gute Badegewässerqualität als positives Beispiel.“

Umweltbundesamt (Hrsg.) | 152 Seiten | Juni 2017 | 
Download als pdf-Datei (8160 KB)
Zur Bestellung der Druckversion …