21. September 2017
13:00 Uhr

Der Zukunftsplan für Bus und Bahn

Fachtag für innovativen ÖPNV

Der öffentliche Personenverkehr leistet einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Verkehrssituation in den Städten. Gleichzeitig kommen jedoch nach wie vor nahezu ausschließlich Verbrennungsmotoren mit all ihren Nachteilen zum Einsatz: reichlich Brennstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Luftverschmutzung und nicht zuletzt Lärm sind die Folge.

Elektromobilität mit regenerativ erzeugtem Strom, ressourcenschonende Antriebssysteme und optimierte Infrastruktur sind Lösungen für einen zukunftsfähigen öffentlichen Verkehr.
Welche Systeme sind bereits im Einsatz, und mit welchen Erfahrungen? Welche Unterstützung gibt es von staatlicher Seite für einen modernen öffentlichen Personenverkehr? Welche Schritte sind nötig und geplant, um hier in der Region ein zukunftsfähiges Netz aufzubauen? 

Der Fachtag für innovativen ÖPNV gibt Antworten, zeigt Beispiele und bietet die Möglichkeit, mit Fachleuten und Anwendern ins Gespräch zu kommen.

Ein Beitrag zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Ulm.

 

Programm

 

MÜNSTERPLATZ  ab 13:00 Uhr
Ausstellung zum elektromobilen öffentlichen und Individualverkehr
Folgende Unternehmen präsentieren Fahrzeuge:

  • Frauentorgarage Ulm
  • Hanser + Leiber Ulm
  • Omnibusverkehr Aalen
  • SWU Linie 2

 

STADTHAUS

Vorträge I – 14:00 Uhr

Innovative Busantriebssysteme im Vergleich
Michael Faltenbacher, Teamleiter
Thinkstep AG

Bus Rapid Transit
Richard Mejia, Leiter
BRT Daimler Buses

Erfahrungen mit dem Elektrobus im Linienverkehr
Peter Rau, Geschäftsführer
Omnibusverkehr Aalen OVA

Zukunftsprojekt Regio S-Bahn
Dr. Oliver Dümmler, Geschäftsführer
Regio S-Bahn Donau-Iller e.V.

 

Pause – 16:00 Uhr
Postersession und 
Gelegenheit für Gespräche

 

Vorträge II – 16:30 Uhr

Der Bürgerbus als Lösung für den ländlichen Raum
Fred Schuster, ProBürgerBus Baden-Württemberg e.V.

Der Pfiffibus – Nahverkehr auf Anfrage
Thomas Mügge, Geschäftsführer Donau-Iller-Nahverkehrs-GmbH (angefragt)

Ein Mobilitätsmanager für die Region Ulm
N.N., Donaubüro

E-Mobilität im ÖPNV – Fördermöglichkeiten für Kommunen
Michael Ruprecht, E-mobil BW

Antriebsysteme der Zukunft
Oliver Vahsen, Global Account Manager, ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH & Co. KG

 

Podiumsdiskussion – 19:00 Uhr

Mit Bus und Bahn in die Zukunft 
Innovativer ÖPNV in der Region

  • Gunter Czisch, Oberbürgermeister
  • André Dillmann, Geschäftsführer SWU Verkehr
  • Franz Loogen, Geschäftsführer E-mobil BW
  • Prof. Werner Tillmetz, Leiter ZSW

 

Anmeldung

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung 
beim 
Agenda-Büro der Stadt Ulm, Frauenstraße 19, 89073 Ulm, 
telefonisch unter 0731 161-1015 oder per E.Mail an p.schmitz@ulm.de

 

Veranstalter

  • Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Kreisverband Ulm
  • lokale agenda ulm 21 der Stadt Ulm
  • Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw)
  • Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU)
  • Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)

 

Stadthaus Ulm
Münsterplatz
89073 Ulm