Ein Gemeinwohl-Konto für Österreich

Lizenzantrag bei der Finanzmarktaufsicht eingereicht

Ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung des ersten österreichischen Gemeinwohl-Kontos ist getan: Die Gemeinwohl-Zahlungsdienstleistungen AG, eine Tochter der Genossenschaft für Gemeinwohl, hat einen Lizenzantrag bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht gestellt.

Eine ethische Alternative entsteht
… und du kannst mitgründen!

Zum ersten Mal entstehen ethische Finanzdienstleistungen aus der Mitte der Gesellschaft. Dabei stehen Werte wie TransparenzMitbestimmung und Verantwortung im Mittelpunkt: Das Gemeinwohl steht im Fokus, nicht der Gewinn.

Mehr dazu erfahren Sie am Do 05. Oktober 2017 um 18:00 Uhr im Haus der Begegnung.

Bei diesem Treffen der GWÖ-Regionalgruppe Ulm dreht sich alles um die Genossenschaft für Gemeinwohl, an der sich bereits 5.571 Mitglieder mit einem Kapital von 4.035.800 € beteiligt haben. Die in Bochum ansässige GLS Gemeinschaftsbank eG , die größte sozial-ökologische Bank Deutschlands bringt sich mit 20 % ein.

Wir freuen uns einen spannenden Abend mit Maria Gössner vom Gründungsteam aus Wien. Sie informiert uns über die Genossenschaft und das Gemeinwohl-Banking. Interessierte Gäste sind willkommen.