23. November 2017
20:00 Uhr

Immer noch eine unbequeme Wahrheit

Filmabend im Mephisto

Der ehemalige US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat Al Gore kämpft weiter gegen die Zerstörung unseres Planeten und warnt vor den drohenden Folgen der globalen Erwärmung. Elf Jahre nach „Eine unbequeme Wahrheit“ bereist Gore die Welt, um zu dokumentieren, was sich seitdem verändert hat – im Guten wie im Schlechten: Auf der einen Seite steht etwa das bahnbrechende Klimaabkommen von Paris und die umweltfreundliche Technologie, auf die viele Länder in den vergangenen Jahren umgestiegen sind. Auf der anderen Seite sind die globalen Veränderungen durch den Klimawandel jedoch noch größer geworden. Die Regisseure Bonni Cohen und Jon Shenk zeigen Gore auch dabei, wie er versucht, auf Politiker auf der ganzen Welt einzuwirken, oder wie er sich mit internationalen Klimaexperten austauscht. (OV in Englisch mit deutschen Untertiteln)

Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit Florian Drollinger, dem Klimaschutzmanager des Landkreis Neu-Ulm, statt.

Veranstaltet von der Hochschulgruppe für Nachhaltigkeit der Uni Ulm.