17. Januar 2018
19:00 Uhr

Leise und sauber – Brennstoffzellenanwendungen für die E-Mobilität

Vortrag zum Solarstiftungsprojekt

Emissionsfreie Mobilität auf Basis erneuerbarer Energien gehört zu den Schlüsselbausteinen zur Erreichung der Klimaziele der UN-Konferenz von Paris 2015. Hierzu gehören neben dem Individualverkehr auch Lieferverkehr und Arbeitsmaschinen. Der bislang erfolgreiche Ausbau der erneuerbaren Energien im Elektrizitätssektor bietet Chancen zum Aufbau emissionsfreier Mobilitätskonzepte.

Forschungsprojekt „Leise und sauber: Brennstoffzellen für kommunale Anwendungen“

Im gemeinsamen Forschungsprojekt des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW), des Botanischen Gartens der Universität Ulm und der Hochschule Ulm (gefördert aus Mitteln der Solarstiftung Ulm/Neu-Ulm) wurde untersucht, welchen Anforderungen Elektrofahrzeuge im kommunalen Einsatz, in diesem Fall als Gartenfahrzeug, genügen müssen. Dabei konnte die Frage geklärt werden, ob ein Brennstoffzellenantrieb in solchen Anwendungen sinnvoll ist.

Vortrag

Innerhalb des Vortrags werden die Ergebnisse der Studie sowie weitere neue Anwendungen von Brennstoffzellen im Bereich der Mobilität vorgestellt.

Referent

Dipl.-Ing. (FH) Markus Jenne, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung, Ulm

Ort

Hochschule Ulm
Prittwitzstr. 10
89075 Ulm
großer Physikhörsaal C003