EEG-Umlage sinkt das zweite Jahr in Folge

Ab Januar 2019 zahlen die Verbraucher 6 % weniger EEG-Umlage

Mit nun 6,4 Cent/kWh ist die EEG-Umlage schon seit fünf Jahren auf einem stabilen Niveau – und das, obwohl Strom aus Erneuerbaren, der die EEG-Förderung erhalten hat, in dieser Zeit um 50 Prozent gestiegen ist.

Gute Nachrichten für Stromkunden: Die EEG-Umlage, die jeder Verbraucher pro Kilowattstunde für die Förderung von Ökostrom zahlt, sinkt im nächsten Jahr von 6,792 auf 6,405 Cent/kWh, ein Rückgang um sechs Prozent. Das haben die vier Stromnetzbetreiber in Deutschland (TenneT, Amprion, 50Hertz, EnBW) am 15. Oktober mitgeteilt.

Quelle: BMWi