26. April 2019
17:00 Uhr

Ihre Ideen, unsere Lösungen, am 26.4. Zukunft mitgestalten!

Ideenwerkstatt Quartier Alter Eselsberg

Was kann das alltägliche Leben der Menschen am Alten Eselsberg einfacher und komfortabler machen? Welche digitalen Lösungsideen können dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen? Am Freitag, 26. April findet hierzu eine Ideenwerkstatt mit dem Oberbürgermeister in der Lukaskirche statt.

Die Stadt Ulm hat einen Förder-Wettbewerb gewonnen, um am Alten Eselsberg bis Herbst 2021 digitale Lösungsideen auszuarbeiten und zusammen mit der Bürgerschaft umzusetzen. Es soll dabei auch gezeigt werden, dass bürgergetriebene digitale Lösungen direkt zur nachhaltigen Quartiersentwicklung beitragen.
Damit clevere, offene Lösungen entstehen können, werden alle – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität – eingeladen, bei der Ideenwerkstatt am Freitag, 26. April, mitzumachen. Jede und jeder ist willkommen. Man muss sich nicht auskennen mit »digitalen« Technologien oder Technik!

Oberbürgermeister Gunter Czisch führt in den Abend ein. Sabine Meigel, Leitung der Geschäftsstelle Digitale Agenda der Stadt Ulm, stellt anschließend das Förderprojekt vor. Danach werden kurze Impulse zu den 5 Themenbereichen gegeben, zu denen wir Lösungen aus der Bürgerschaft suchen, die das Leben vor Ort mit Hilfe digitaler Anwendungen einfacher machen sollen. Anschließend finden in verschiedenen Räumen moderierte Thementische statt.

Folgende Themenbereiche sind im Förderprojekt vorgegeben:

  • Leben im Quartier,
  • Mobilität,
  • Umwelt / Energie / Wasser / Abfall (verantwortet vom unw e.V.),
  • Handel sowie
  • Infrastruktur / Datenplattform.

Der unw und die Stadt Ulm freuen sich auf einen schönen Abend und einen regen Austausch mit den Bürger*innen am Alten Eselsberg.

Online-Beteiligung bis 10. Mai möglich

Für alle, die nicht persönlich teilnehmen können, besteht die Möglichkeit, ihre Ideen vom 27. April bis zum 10. Mai 2019 unter www.zukunftsstadt-ulm.de online einzubringen. Dort werden zukünftig regelmäßig Informationen und Termine zum Projekt mitgeteilt.

Weitere Details finden Sie im Flyer und im Ablauf des Kick-offs.