Intelligente Batteriespeicher für PV-Strom

Demonstration u. Schulung am WBZU

Intelligente und kostengünstige Stromspeicherung erhöht den Eigenverbrauch, entlastet und stabilisiert die Verteilnetze und senkt die Energiekosten des Endkunden.

Antragsteller

WBZU Berufsbildungs- und Technologiezentrum gBgA

Ziel

Herstellerneutrale Information über die Möglichkeiten dieser Technologien und Beseitigen von Hemmnissen der Anwendung sowie die Fortführung der Schulungen durch das WBZU nach der Förderphase.

Kooperationspartner

  • Hochschule Ulm, Institut für Energie u. Antriebstechnik
  • Handwerkskammer
  • ZSW Ulm
  • SWU Netze GmbH

Laufzeit

2016 – 2018

Stand Mai 2017

Im Herbst 2016 war es endlich so weit: Das WBZU bekam seine eigene Solaranlage aufs Dach. Ein Labor wurde mit zwei handelsüblichen Speichern ausgerüstet. Die Hochschule Ulm lieferte die Software zur intelligenten Laderegelung eines Speichers. Derzeit wird in Zusammenarbeit mit dem ZSW an den Schulungsunterlagen gearbeitet. Ein erster Kurs ist für Herbst 2017 geplant, bei dem sich Handwerker und Interessierte über die Ladetechnik, die smarte Steuerung, die technische Installation, die unterschiedlichen Eigenschaften der Modelle und die Fördermöglichkeiten informieren können.

Das Projekt ist durch neue Förderungen, dem Wunsch nach Energieautarkie, der Notwendigkeit erhöhter Netzstabilität durch Eigenstromverbrauch und das Auslaufen der Photovoltaik-Förderungen ab 2021 brandaktuell. Die Schulungstermine werden auf www.wbzu.de regelmäßig bekannt gegeben.