Moderne Heizsysteme im Neubau

Anwendungsorientierte Informationen für Planung und Betrieb

Auswertung und Analyse der vorliegenden Messdaten und von Experimenten zu:

  • Erfahrungsvergleich verschiedener Luftwärmepumpentechnologien an einem realen Standort
  • Holzfeuerung im Wohnraum und dessen Wärmeverteilung in modernen Gebäuden, Vergleich von Systemen mit und ohne Heizkreisanschluss
  • Wirksamkeit von Gebäudelüftungen und Auswirkung auf die Behaglichkeit, Lüftungsstrategien für Nutzer
  • Weiterführende Ergebnisse aus Heiz-Kombination mit Luftwärmepumpe,  PV-Anlage und Holzfeuerung im Bivalenzbetrieb

Simulation: Analyse des Projekthauses unter Berücksichtigung der Klimaentwicklung.
Die Ergebnisse sollen bei verschiedenen Veranstaltungen den Zielgruppen vorgestellt und diskutiert werden.

Antragsteller

Verein der Freunde und Förderer der RBS Ulm e.V.: OStD. Gerhard Braunsteffer

Ziel

Objektive und unabhängige Informationen über den Betrieb von Heizungssystemen in modernen Wohngebäuden (z.B. Kombination von Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen und Smart-Home-Technologien) für verschiedene Zielgruppen (Bauherren, Energieberater, Handwerker, Azubis, Schüler und Studenten, Bürger, Städte UL/NU) aufbereiten und als Informations- und Schulungsunterlagen zur freien Verfügung stellen.

Kooperationspartner

  • Dr.-Ing. Holger Ruf
  • Robert-Bosch-Schule Ulm 
  • SWU Netze GmbH

Laufzeit

2017 – 2019

Stand August 2017

Zum 1. Juli 2017 hat das Projekt begonnen. Ziel ist es, objektive und unabhängige Informationen über den Betrieb von Heizungssystemen in modernen Wohngebäuden (z.B. Kombination von Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen und Smart-Home-Technologien) für verschiedene Zielgruppen und deren Fragestellungen aufzubereiten und zur freien Verfügung zu stellen. Hierbei werden die aktuellsten technischen Entwicklungen ebenso berücksichtigt wie die alltäglichen Herausforderungen in Einbau und Betrieb sowie die möglichen, lokalen Änderungen als Folge des Klimawandels.

In den bisherigen Projektmonaten wurden die ausgewählten Experimente und Messkampagnen vorbereitet und begonnen, sowie die Analysen der möglichen Auswirkungen des Klimawandels in der Region Ulm/Neu-Ulm durchgeführt. Der Bericht zur Klimadatenanalyse wird in Kürze veröffentlicht.

Die Messkampagne umfasst neben dem Projekthaus Ulm vier weitere Wohnhäuser. In diesen Häusern sind unterschiedliche Luftwärmepumpentechnologien verbaut und für Vergleichszwecke werden auch die Daten eines mit Gasbrennwert beheizten Gebäudes sowie eine ölbefeuerten Bestandsgebäudes herangezogen.

Die vorbereiteten Experimente umfassen die Holzfeuerung im Wohnraum und dessen Wärmeverteilung in modernen Gebäuden, die Wirksamkeit von Gebäudelüftungen und Auswirkung auf die Behaglichkeit sowie weiterführende Analysen und Ergebnisse aus der Heizungskombination mit Luftwärmepumpe, PV-Anlage und Holzfeuerung im Bivalenzbetrieb.

Die aktuellsten Ergebnisse werden u.a. hier veröffentlicht.