Plattform Elektromobilität II

Alle am Thema Elektromobilität Interessierten (Automechaniker, -händler, Forscher, (E-)Autofahrer) sollen mit Fachvorträgen, Erfahrungsaustausch und Probefahrten mit Elektrofahrzeugen zusammengebracht werden, um eine solide Wissensbasis zu schaffen.

Antragsteller

WBZU Berufsbildungs- und Technologiezentrum gBgA

Ziel

Dieses Projekt bietet eine Möglichkeit für Ulm, die Anzahl der an Elektromobilität Interessierten stetig wachsen zu lassen, indem deren Berührungsängste abgebaut werden. Durch eine steigende Anzahl von E-Fahrzeugen auf den Straßen sollen auch die CO2-Einsparungen der Region Ulm erhöht werden.

aktueller Stand

Die Plattform Elektromobilität ging am 10. November 2016 mit „Elektrische Nutzfahrzeuge“ in die 2. Runde. Besonders in der innerstädtischen und regionalen Logistik können elektrische Nutzfahrzeuge die Verbrenner kurzfristig ersetzen – und so für saubere Luft sorgen. Dieser Themenabend bot einen umfangreichen Einblick in die Welt elektrischer Nutzfahrzeuge und den Einsatz von E-Mobilen im täglichen Gebrauch.

Nach einer längeren Pause ging es im Herbst 2017 mit den Themen „Laden von E-Taxis und anderen Personenförderfahrzeugen“ weiter. Dabei wurde u.a. das Elektromobilitätsförderprogramm des Landes Baden-Württemberg vorgestellt. Aus seinen mehrjährigen Erfahrungen mit E-Taxis berichtete Roger Hezler, ulmerle.com aus Ulm.

Folgende Termine für 2017 können Sie sich bereits vormerken: Zur Plattform „Autohäuser im Wandel“ am 13. November laden wir Sie zu einem erlebnisreichen Themenabend ins Autohaus Reisacher ein, dessen Haustechnik zukunftsweisend ist. Wie ein intelligentes System aus Wärmerückgewinnung und Kältenutzungsoptimierung zum Einsatz kommt, wird Ihnen an diesem Plattformabend vorgestellt. Professor Dietmayer (Universität Ulm, Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik) wird Einblicke in das Autonome Fahren geben und es wird auch das Thema Nachhaltigkeit bei BMW und Recycling im Batteriebereich (Second Life) aufgegriffen werden. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die E-Mobile von BMW Probezufahren.

Der Plattformabend am 23.11.2017 dreht sich um die „Integration von Ladepunkten in Wohngebieten“. Sie erleben einen interessanten Abend, der das Thema aus den Blickwinkeln eines Netzbetreibers, eines Wohnungsbauunternehmens sowie der Elektroinstallation und der Speichertechnologie beleuchtet. Die Veranstaltung findet am WBZU der Handwerkskammer Ulm, Helmholtzstraße 6, Ulm statt. Gleichzeitig erhalten Sie die Gelegenheit, das neue Labor 3 zur Speichertechnologie am WBZU kennenzulernen.

Feedback bisheriger Teilnehmer: „Diese Reihe ist so super, dass ich keine Veranstaltung versäumen will / darf.“; „So viel geballte Information findet man sonst nirgends.“

Die Präsentationen der Abende können auf der Homepage des WBZU (www.wbzu.de) nachgelesen werden. Dort werden auch die weiteren Termine bekanntgegeben.

Die Plattformabende beginnen um 17 Uhr und die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen (E-Mail info@wbzu.de, Telefon 0731 17589-0) ist erwünscht.

 

Laufzeit

2016-2018