Plattform Elektromobilität II

Alle am Thema Elektromobilität Interessierten (Automechaniker, -händler, Forscher, (E-)Autofahrer) sollen mit Fachvorträgen, Erfahrungsaustausch und Probefahrten mit Elektrofahrzeugen zusammengebracht werden, um eine solide Wissensbasis zu schaffen.

Antragsteller

WBZU Berufsbildungs- und Technologiezentrum gBgA

Ziel

Dieses Projekt bietet eine Möglichkeit für Ulm, die Anzahl der an Elektromobilität Interessierten stetig wachsen zu lassen, indem deren Berührungsängste abgebaut werden. Durch eine steigende Anzahl von E-Fahrzeugen auf den Straßen sollen auch die CO2-Einsparungen der Region Ulm erhöht werden.

aktueller Stand

Folgende Termine und Themen sind geplant:

‚Laden von E-Taxis und anderen Personenförderfahrzeugen‘ am Montag, 18. September 2017, 17 Uhr am WBZU:  Das umfangreiche Elektromobilitätsförderprogramm des Landes Baden-Württemberg wird von Frau Mona Mühlbäck, Ministerium für  Verkehr Baden-Württemberg aus dem Referat 42 Elektromobilität und Fahrzeuginnovation, Abteilung Nachhaltige Mobilität vorgestellt. Aus seinen mehrjährigen Erfahrungen mit E-Taxis berichtet Roger Hezler, ulmerle.com aus Ulm. Die Diskussionsrunde wird moderiert von Herrn Prof Dr. Michael Schlick von der Hochschule Ulm, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik. Er stellt sich den Fragen: Wie bereite ich mich auf E-Taxis vor? Was bedeutet laden für E-Taxis? Wie organisiert man sich? Was benötigt man?.

Herr Matthias Vogt von der BridgingIT GmbH Stuttgart wird dabei  die Elemente des Elektro-Taxi-Aktionsplans Stuttgart, die sich mit dem Laden beschäftigen, vorstellen. Herr Peter Pioch vom WBZU  wird über ‚Elektromobilität und Speichertechnologie‘ referieren und das neue Labor 3 zur Speichertechnologie präsentieren. Und wer möchte, darf sich an der Wasserstofftankstelle versuchen. Das Befüllen dauert nur zwei Minuten.

‚Integration von Ladepunkten in Wohngebieten‘ am Donnerstag, 23. November 2017, 17 Uhr am WBZU:  Was bei Ladepunkten in Wohngebieten zu beachten ist, darüber informiert diese Plattform-Veranstaltung, zu der alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

Es erwartet die Teilnehmer ein interessanter Themenabend, der das Thema aus den Blickwinkeln eines Netzbetreibers, eines Wohnungsbauunternehmens sowie der Elektroinstallation und der Speichertechnologie beleuchtet. Gleichzeitig erhalten Sie die Gelegenheit, das neue Labor 3 zur Speichertechnologie am WBZU kennenzulernen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen unter r.schaefer@hwk-ulm.de

Laufzeit

2016-2018