Wir trauern um Willi Kamm

Die Nachricht vom Tod unseres Mitglieds Willi Kamm hat uns sehr getroffen. Willi Kamm hat an vielen Veranstaltungen des Ulmer Initiativkreises für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung teilgenommen. Schon bei dem Seminar in Bad Urach kurz nach der Gründung des Vereins, damals waren wir alle zusammen Gast der Landesanstalt für politische Bildung, war er aktiv mit dabei. Unvergesslich [..]


Profi-Equipment für Corona-Helfer

Ulm / Neu-Ulm. Ausstellungen werden verschoben oder ganz abgesagt, Firmenevents fallen ebenso ins Wasser wie Konzerte. Zu groß ist die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Ob international oder regional, längst haben die Messeabsagen die Blausteiner MAURER Veranstaltungstechnik getroffen. Firmenchef Steffen Maurer zeigt sich dennoch solidarisch: „Es ist wichtig, dass wir gemeinsam helfenund gegenseitig voneinander profitieren. [..]


Kompetenznetzwerk für Regionalität in Deutschland

die 24. Ausgabe der RegioPost – der Rundbrief der Regionalbewegung ist erschienen. Eine besondere Ausgabe in besonderen Zeiten. Hier geht es zur  24. Ausgabe der RegioPost. Darin lesen Sie unter anderem: Warum ist die Regional­bewegung und die Arbeit hin zu einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft gerade in der derzeitigen globalen Krise wichtiger denn je? Außerdem [..]


Im Rausch des Positiven

In vier möglichen Zukunftsszenarien hat das Zukunftsinstitut beschrieben, wie die Corona-Krise unser Leben verändern könnte. Im vierten, optimistischsten Szenario schafft das gemeinsame Überstehen der Krise eine resilientere Gesellschaft und einen neuen, achtsamen Umgang miteinander. Matthias Horx nähert sich diesem Szenario nun von einer anderen Warte: In einer Rückwärts-Prognose beschreibt er idealtypisch, wie und worüber wir [..]


Online-Angebote der Stadtbibliothek Ulm

Wohin mit all der Zeit ohne Schule, ohne Freizeitspaß und Kultur? Jetzt können alle die Online-Angebote der Stadtbibliothek Ulm nutzen! In der Corona-Krise ist es uns wichtig, dass insbesondere alle Kinder und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen die freie Zeit zum digitalen Lesen und Lernen nutzen können. Neue Kunden füllen dafür bitte das Online-Formular vollständig [..]


Green Economy versus Postwachstum

Vortrag von Prof. Dr. Martin Müller, Institut für Nachhaltige Unternehmensführung, Universität Ulm, im Rahmen der ZAWiW-Frühjahrsakademie 2020 Sind kapitalistische Gesellschaften an einem Punkt angelangt, an dem sie im Streben nach dauerhaftem Wachstum die Voraussetzungen ihrer Existenz ernsthaft gefährden? Ist wirtschaftliche Entwicklung im Einklang mit Natur und Umwelt möglich? Ausgehend von den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen Klima­katastrophe, [..]


Umweltökonom: Weltweiter Kohleausstieg würde 1,4 Millionen Todesfälle verhindern

Eine Studie hat berechnet, dass ein weltweiter Kohleausstieg nicht nur dem Klimaschutz nützen würde. Vor allem in Asien würde das zu einer deutlichen Senkung von vorzeitigen Todesfällen durch Luftverschmutzung führen, sagte der Umweltökonom Sebastian Rauner im Dlf. Auch der volkswirtschaftliche Nutzen wäre enorm.Sebastian Rauner im Gespräch mit Britta Fecke Zum Beitrag des Deutschlandfunks Beitrag in [..]


Aus der Natur lernen

Rasenmäher, Akku-Grasscheren, Vertikutierer, Schlauchwagen, Sprühregner und Rundsprenger. Das 1961 gegründete Unternehmen Gardena ist längst zu einem weltweit renommierten Hersteller von intelligenten Produkten und Systemen für die Gartenpflege herangewachsen. Anfang Februar war der im Donautal angesiedelte Betrieb, der seit 2007 der schwedischen Husqvarna Gruppe angehört und in 80 Ländern vertreten ist, Gastgeber des unw-Unternehmergesprächs. Im Mittelpunkt [..]


Führt uns nicht länger hinters Licht

Die Sonne ist in vielen Stunden der größte Stromerzeuger – ein großer Erfolg der Bürgerenergie-Bewegung. Unzählige Dächer warten noch. Dass die ersten Solaranlagen jetzt aus der EEG-Förderung fallen, ist eine gute Nachricht – und ein Anlass, die Anlagen endlich nachhaltig in den europäischen Strommarkt einzubinden. Ein Vorschlag aus der Bundesnetzagentur. Anfang Januar endet für die [..]


Klimapaket der Bundesregierung verfehlt Ziele

Auch nach den Klimaschutzmaßnahmen der GroKo würden noch bis zu 46 Millionen Tonnen mehr CO2 ausgestoßen als angestrebt. Das sagen zwei Gutachten des Wirtschafts- und Umweltministeriums, deren Ergebnisse dem SPIEGEL vorliegen. Als die Bundesregierung im September vergangenen Jahres ihr Klimaschutzpaket mit großem Tamtam vorstellte, da verabredeten die Kabinettskollegen auch, die Wirkung der beschlossenen Instrumente zu [..]