13. November 2017
10:30 Uhr

Regionale Energiewende Süddeutschland

Geschäftsmodelle und Handlungsmöglichkeiten für Wirtschaft und Kommunen

Die Veranstaltung in Neu-Ulm stellt Handlungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle vor und erläutert bestehende gesetzliche Rahmenbedingungen.

• Gemeinsam sind wir stark: Stadtwerke- und Kommunenverbund zur Risikominimierung
• Mieterstrommodelle: Wie Genossenschaften, Kommunen und Wirtschaft erfolgreich sind
• Stadt, Land, Netz: Franken baut an der Stromvermarktung der Zukunft
• Kommunale Wärmewende: Im Quartier spielt die Musik
• Expertenrunde: Fragen aus dem Publikum zu Herausforderungen und Lösungsansätze bei Windprojekten?

Geschäftsmodelle und Handlungsmöglichkeiten für Wirtschaft und Kommunen: Die regionale Energiewende schreitet voran. Immer mehr dezentrale, erneuerbare Kraftwerke erschließen die Potenziale vor Ort. Speicher und Sektorenkopplung bekommen immer größere Bedeutung. Diese fundamentale Umwandlung unserer Energieversorgung bringt neue Herausforderungen und Chancen für Kommunen, Stadtwerke, Energiegenossenschaften sowie Mittelstand mit sich.

Teilnahmegebühr

116,00 € | 58,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Behördenpreis: 29,- EUR p.P. für Kommunalvertreter, Ministeriums-, Landesbehörden- u. Landkreismitarbeiter, Bürgermeister, Landräte, Landtagsabgeordnete. Anmeldung per E-Mail: seminare@wind-energie.de

Zielgruppen

Energieversorgungsunternehmen, Sachverständige, Hersteller von Windenergieanlagen, Behördenmitarbeiter, Netzbetreiber, Stadtwerke, Politik

Hier finden Sie das Programm: Regionale Energiewende Süddeutschland.

Veranstalter

Angeboten wird die Veranstaltung von der Agentur für Erneuerbare Energien – mit freundlicher Unterstützung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. und des Bundesverbandes WindEnergie e.V.

Edwin-Scharff-Haus
Silcherstraße 40
89231 Neu-Ulm