FridaysforFuture Ulm braucht Unterstützung

Spendenaufruf

In Ulm demonstrieren seit Januar Schüler*innen für eine bessere Klimapolitik. Die Demonstration im März wurde von mehr als 2000 Schüler*innen besucht, Klimaschutz ist also auch bei der Ulmer-Jugend ein Thema. Weiter haben im April mehrere Dutzend junge Menschen das Donauufer in Ulm von Zigaretten, Flaschen und sämtlichem anderen Müll befreit.

Als Schüler sind ihre finanziellen Mittel jedoch beschränkt. Um nun noch mehr Menschen zu bewegen, brauchen sie jetzt Unterstützung. Die Spenden werden zur Deckung von Kosten für Flyer, Plakate und Tontechnik genutzt.
Damit können immer mehr Menschen erreicht und das Bewusstsein für den Klimawandel nachhaltig gestärkt werden.

 Weitere Informationen finden Sie hier.