Solarstrom für 20 Millionen Deutsche

66 % der PV-Betreiber erzeugen mehr Strom, als sie verbrauchen

Ergebnisse einer E.ON-Berechnung zeigen, dass bereits heute 66 % der Photovoltaik-Betreiber mehr Strom erzeugen, als sie über das ganze Jahr verbrauchen. Auf Deutschland hochgerechnet wären das mehr als 20 Millionen Menschen, die ihren Strom rein aus Sonnenenergie beziehen könnten. Mittels Batteriespeicher könnte der Eigenverbrauch sogar auf bis zu 70 % gesteigert werden, indem auch in den Abendstunden der eigene Strom genutzt würde. Zusätzlich ist es möglich,  E-Bikes, E-Roller oder Elektroautos mit dem eigenen Strom zu laden.

„Der weitere Ausbau dezentraler Photovoltaikanlagen ist nicht nur nachhaltig, sondern auch effizient und könnte den gesellschaftlichen Umstieg auf erneuerbare Energien deutlich beschleunigen“, so Victoria Ossadnik von E.ON.

Grundlage der Berechnung bildet ein umfassender Datensatz von E.ON-Kunden mit eigener Photovoltaikanlage (1.000 Haushalte), deren benötigter Stromverbrauch mit der erzeugten Energie der letzten zwölf Monate verglichen wurde. Die Haushalte verteilen sich über das gesamte Bundesgebiet mit Schwerpunkt Süddeutschland.