Weitere Projekte aus der Solarstiftung abgeschlossen

Abschlussbericht Plattform Elektromobilität und Intelligente Batteriespeicher

Lesen Sie jetzt die ausführlichen Abschlussberichte mit spannenden Ergebnissen und Informationen rund um Hintergründe, Zielsetzung und Durchführung der Projekte.

Kurzinfos

Plattform Elektromobilität I + II
Um Bedenken und möglicherweise vorherrschenden Vorurteilen gegenüber der Elektromobilität entgegenzuwirken, wurde die regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe „Plattform E-Mobilität“ eingeführt.

Zielgruppe sind alle am Thema interessierten Personenkreise, die sich hiermit beschäftigen und/oder über neueste technologische Entwicklungen und Rahmenbedingungen informieren möchten.

Für die Städte Ulm/Neu-Ulm hat sich durch das Vorhaben eine Möglichkeit ergeben, die wachsende Anzahl der Elektromobil-Interessierten zu unterstützen. Steigt die Anzahl von E-Fahrzeugen auf den Straßen, dann wirkt sich dies auch positiv auf die CO2-Einsparungen und die Luftqualität der Region aus. Zeitgleich mit der Anzahl der Elektrofahrzeuge werden die Lärmemissionen gesenkt. Darüber hinaus hat eine gesteigerte Anzahl an Elektromobilen ebenso positiven Einfluss auf die Dichte des Ladenetzes und eine Verdichtung der Ladeinfrastruktur, welche wiederum die Sichtbarkeit der Elektromobilität erhöhen, wodurch im Idealfall eine positive Spiralentwicklung entsteht.

Zum Abschlussbericht

Intelligente Batteriespeicher für PV-Strom: Demonstration und Schulung am WBZU

Dezentrale Stromspeicher sind nicht nur eine Schlüsseltechnologie der Energiewende, sondern haben auch ein enormes Wertschöpfungspotential für Baden-Württemberg. Die Lithium-Ionen-Technologie ist ideal geeignet für Speicherzeiten bis zu einigen Stunden und bietet ein hohes Synergiepotential in Bezug auf automobile Anwendungen.

Im Rahmen des Projektes wurden verschiedene kommerziell erhältliche LithiumIonen-Speichersysteme im WBZU integriert und mit einer PV-Anlage gekoppelt. Soweit nicht schon in den Geräten integriert, wurden intelligente Steuerungen an die Speicher angekoppelt und damit optimale, an den Verbrauch und an das Netz angepasste Speicherstrategien demonstriert.

Mit diesen Anlagen ist das WBZU in der Lage, die Technologien der Batteriespeicher und der intelligenten Netzkopplung (Smart Grid) sowie das Zusammenspiel aus Erzeugung, Speicherung und Nutzung niederschwellig unterschiedlichen Gruppen an Interessierten zu vermitteln.

Zum Abschlussbericht