Zeit um nachzudenken

Corona, Klima & Solidarität

Über einen positiven Klimaeffekt der Coronakrise kann sich niemand freuen, schließlich ist der Preis dafür zu hoch, sagt Hans Joachim Schellnhuber. Der Klimaforscher über die Lehren aus der Viruskrise und die Dringlichkeit, den “Green Deal” jetzt zu realisieren.

“Richtiges Timing ist alles. Man muss handeln, bevor die Sache eskaliert” (Hans Joachim Schellnhuber)

Folgend ein kurzer Auszug aus dem Interview mit Joachim Wille von klimareporter°:

Klimareporter°: Herr Schellnhuber, ist die Coronakrise wenigstens gut fürs Klima?

Hans Joachim Schellnhuber: Nicht wirklich. Es ist denkbar, dass der globale Treibhausgas-Ausstoß in diesem Jahr um ein paar Milliarden Tonnen niedriger liegen wird als ohne Pandemie. Aber weil der weitere Verlauf der Virus-Krise völlig offen ist, sind die Größenordnungen der dadurch verursachten Emissionsreduktionen reine Spekulation…..

Zum vollständigen Artikel auf klimareporter°.de