Sensorik gegen überfüllte Häckselplätze

Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil!

Lange Warteschlangen, oder bereits überfüllte Häckselplatze, das muss nicht sein. – Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil!

Als Teil des Projektes Zukunftskommune der Stadt Ulm erproben wir aktuell gemeinsam mit der EBU den Einsatz von Sensorik im Bereich der Entsorgung. In einem ersten Pilotprojekt wollen wir am Beispiel des Häckselplatzes „Lehrer Tal“ automatisiert den Füllstand des Platzes und die Zufahrtsituation in Bezug auf Hindernisse messen.

Ziel ist es, die Informationen zu Füllständen und Auslastung zu erheben und den Ulmer Bürgerinnen und Bürgern in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Damit das gelingen kann und wir eine bürgernahe Lösung finden, hätten wir noch einige Fragen an Sie.

     Weiter zur Umfrage …     
Die Teilnahme an der Umfrage dauert ca. 2 Minuten.

Ihre Antworten sind selbstverständlich anonym und werden aggregiert ausgewertet, sodass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.