Vernetzung

Der unw bildet das Zentrum eines kommunikativen Netzwerks, in dem Unternehmer, Wissenschaftler, Organisationen und engagierte Bürger Hand in Hand zusammenarbeiten. Lokal, regional und vor allem generationsübergreifend.

Netzwerkpartner

 

Logo WIN-Charta

Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit

Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) ist eine Initiative innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg. Ziel ist es, die Erfahrungen und das Wissen nachhaltig engagierter Unternehmen – ob Handwerksbetrieb, mittelständischer Zulieferer oder Global Player – zu bündeln und nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Die WIN-Charta-Unterstützer des unw begleiten Unternehmen der Region auf Ihrem Weg zu nachhaltigem Wirtschaften.  

Logo Lokale Agenda Ulm 21

Lokale Agenda Ulm 21

Global denken – lokal handeln. Für mehr Lebensqualität heute und in Zukunft.
In der lokalen agenda ulm 21 engagieren sich Ulmerinnen Ulmer freiwillig und gemeinsam für ein lebenswertes Ulm – ganz im Sinn einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung. Die Beteiligten kommen aus allen gesellschaftlichen Bereichen: Engagierte Privatpersonen, Politik, Verwaltung, Fachleute. Die Themen sind so vielseitig wie die Stadtgesellschaft: Mobilität, Energie, nachhaltiger Konsum. In verschiedenen Arbeitskreisen werden Projekte entwickelt, Veranstaltungen konzipiert und Veröffentlichungen vorbereitet.

 

BUND-Umweltzentrum Ulm

 

Ulmer Netz für eine andere Welt

Wir sind Mitglied im “Ulmer Netz für eine andere Welt e.V.” Der Verein fördert das Engagement für

  • die Entwicklungszusammenarbeit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene,
  • die Friedensarbeit und die Völkerverständigung,
  • internationale und interkulturelle Begegnungen sowie
  • die Bildungs- und Kulturarbeit für eine nachhaltige Entwicklung.

Dazu setzt das Ulmer Netz auf eine umfassende Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Stadt Ulm

 

 

Stadt Neu-Ulm

 

 

Universität Ulm

 

 

Technische Hochschule Ulm

 

 

Hochschule Neu-Ulm

 

 

Industrie- und Handelskammer Ulm

 

 

Handwerkskammer Ulm

 

 

Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm

Theorie und Praxis unter einem Dach
Das Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien Ulm (WBZU) in der Wissenschaftsstadt am Ulmer Eselsberg ist seit Anfang des Jahres 2014 Bildungsstätte der Handwerkskammer Ulm.

Die Kernaufgabe des WBZU besteht darin, neue Energietechnologien wie Brennstoffzellen, Wasserstoff, Batterien und Mini-Blockheizkraftwerke in der Praxiseinführung zu begleiten und die entsprechenden Berufsgruppen frühzeitig aus- und weiterzubilden. Auch Schüler und Studenten sowie die interessierte Öffentlichkeit sind regelmäßige Gäste am WBZU und nutzen hier die Möglichkeit, die neuen energietechnischen Innovationen zu erleben und zu begreifen.