Firma Wilken: Digitale Veranstaltung Procure2Pay

Nach dem Motto „Prozesskosten sparen & dabei Gutes tun“ startete die Firma Wilken im Juni 2021 die Kampagne zum Procure2Pay-Prozess, der alle Schritte von der Bedarfsanforderung bis zur Bezahlung in einer Software digital abbildet. Dabei wird nicht nur Zeit & Geld gespart – durch den reduzierten Papierverbrauch werden Bäume und die CO2-Bilanz eines Unternehmens gesenkt. Die [..]


Innovationsfähigkeit der Wirtschaftsförderung

Angesichts einer wachsenden Zahl neuer regionalwirtschaftlicher, gesellschaftlicher und globaler Herausforderungen wird es für die Wirtschaftsförderungen der Kommunen immer dringlicher, sich mit Zukunftsthemen und den Möglichkeiten des Umgangs mit Krisen auseinanderzusetzen. Im Gemeinschaftsprojekt „Innovationsfähigkeit der Wirtschaftsförderung“ hat das Difu mit zehn Städten und Regionen Fragen der Innovationsnotwendigkeit der kommunalen Wirtschaftsförderung diskutiert und Entwicklungspfade erarbeitet. Dazu wurden [..]


Projekt 100 Betriebe für Ressourceneffizienz

Auf dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress wurde am 13. Oktober neben acht anderen Unternehmen Gardena aus Ulm für eine besonders ressourceneffiziente Lösung ausgezeichnet. Die neue Umweltministerin Thekla Walker überreichte persönlich die Urkunden an die erfolgreichen Bewerber. Seien auch Sie dabei und zeigen uns Ihre ressourceneffizienten Lösungen. Die Teilnahmebedingungen und Kontaktdaten finden Sie hier: 100 Betriebe für [..]


Klimaneutralität in Unternehmen

Die zunehmende Verbreitung und Umsetzung von Klimaneutralitätszielen durch Unternehmen ist im Kern eine erfreuliche Entwicklung. Sie ist Ausdruck eines gestiegenen Bewusstseins dafür, dass die Klimakrise verantwortungsvolles und vorausschauendes Handeln von Unternehmen erfordert und Unternehmen bereit sind, diese Verantwortung auch zu übernehmen. Allerdings können Neutralitätsziele darüber hinwegtäuschen, dass die Gesellschaft im Allgemeinen und viele Unternehmen im [..]


Auf dass es summt und wuselt

Vom Blühstreifen am Zaun bis zur Nistgelegenheit für Wildbienen: Naturnetzwerker zeigen in Schnürpflingen, wie man einen Garten naturnah anlegt.  Es ist Frühling, und die Kinder der Wiblinger Kita sind aufgeregt und sehr gespannt, was sich draußen alles tut. Mithilfe von Nathalie Pülmann vom Nabu Ulm/neuulm haben sie ihren Garten nämlich ganz neu gestaltet. Am Zaun [..]


Kriterien für eine naturverträgliche Gestaltung von Solar-Freiflächenanlagen

Der Ausbau der Solarenergie nimmt Fahrt auf – in der Freifläche wird ein regelrechter Boom erwartet. Das ist auch dringend notwendig. Gleichzeitig ist jedoch Fläche ein knappes Gut. Deswegen muss auf Mehrfachnutzungen gesetzt werden. Im Falle der Solarparks sollten diese großen, zusammenhängenden Flächen, die einen weitgehend störungsarmen Betrieb ermöglichen, nicht nur für den Klimaschutz, sondern [..]


Update der Broschüre Photovoltaik und Batteriespeicher

Mit Sonne Strom erzeugen – dafür entscheiden sich immer mehr Menschen in Deutschland. Die Zahl der Solaranlagen auf Dächern oder freier Fläche steigt und steigt. Ende 2019 waren mehr als 1,8 Millionen Anlagen mit einer Gesamtleistung über 49 Gigawatt installiert.  Ohne einen Batteriespeicher wird der solar erzeugte Strom jedoch überwiegend in das öffentliche Stromnetz eingespeist, [..]


Wichtiger Schritt für eine nachhaltige Verkehrspolitik

In einem gemeinsamen Appell haben 25 Oberbürgermeister*innen die kommende Bundesregierung aufgefordert, die rechtlichen, steuerlichen und fördertechnischen Rahmenbedingungen in der Verkehrspolitik ganz auf nachhaltige Mobilität auszurichten. Der Appell beinhaltet auch die VCD-Forderung nach einem Bundesmobilitätsgesetz. Der ökologische Verkehrsclub VCD, Kreisverband Ulm/Alb-Donau/Neu-Ulm begrüßt den Appell und den Einsatz dieser Stadtoberhäupter. Thomas Dehm, Sprecher VCD-KV Ulm/Alb-Donau/Neu-Ulm: „Wir freuen [..]


Photovoltaik in Langenau

Ein Angebot unter dem Titel „Solarkarawane“ gibt es nun erstmals in der Region Ulm. Was sich dahinter verbirgt und wie gut die Stadt Langenau in Sachen Photovoltaik aufgestellt ist.  Seit zwölf Jahren arbeitet die Regionale Energieagentur Ulm mit vielen Kommunen zusammen. Im Landkreis Neu-Ulm bietet sie laut Gebäudeenergieberaterin Theresa Volk fast flächendeckend Beratungen in den [..]


Solarpflicht und Photovoltaik-Netzwerk Donau-Iller

Das Photovoltaik-Netzwerk Donau-Iller will weitere drei Jahre aktiv bleiben. Warum es auch angesichts der anstehenden Solarpflicht benötigt wird.  Die ersten Schritte in Richtung erneuerbare Energie des Ulmer Initiativkreises nachhaltige Wirtschaftsentwicklung waren die Solarstiftungsprojekte, etwa die Einrichtung eines modernen PV- und Speicherlabors am Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU) der Handwerkskammer Ulm und Heizungsoptimierungen am Projekthaus Ulm. [..]