Mobilität in der Natur

Dialog zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Online

17. Juni 2021
17:00 - 20:00 Uhr


Du willst

  • über Klimaschutz sprechen?
  • über die sozialen Auswirkungen des Klimawandels diskutieren?
  • gemeinsam mit anderen Ideen für mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit bei Dir vor Ort entwickeln?

Dann komm zu unserem regionalen Klimagespräch!

Hier können wir miteinander über diese Themen sprechen. Und wir können gemeinsam eine Idee/ein Projekt entwickeln, das mit bis zu 2.000 € gefördert wird.
Zur Anmeldung bitte auf die E-Mail oder die Webseite der jeweiligen kostenlosen Veranstaltung klicken. – Die einzelnen Gespräche bauen nicht aufeinander auf.

Flyer der Klimagespräche zum Download

Zusammen mit der Landesregierung Baden-Württemberg hat die Allianz für Beteiligung das Projekt „Dialog zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit“ gestartet. Im Rahmen des Projekts können Bürger*innen in ganz Baden-Württemberg Ideen für mehr Klimaschutz in ihrem eigenen Umfeld entwickeln. Zudem stehen soziale und gesellschaftliche Fragen im Kontext des Klimawandels im Mittelpunkt.

Die Ulmer Organisationen BUND, VCD und UNW unterstützen Ideen zu mehr Klimaschutz und organisieren Ulmer Klimagespräche als „Online-Ideenwerkstatt” für die Allianz für Beteiligung Baden-Württemberg:

„Der Klimaschutz ist vielen Menschen ein wichtiges Anliegen. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie hat das Thema nicht an Bedeutung verloren“, so Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg. „Mit dem Projekt möchten wir die Menschen in Baden-Württemberg dazu ermutigen, gemeinsam Ideen für mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit vor Ort zu erarbeiten.”

Die Ulmer Organisationen BUND, VCD und UNW sind gespannt, welche Ansätze von den Ulmern entwickelt werden. „Die Menschen haben viele gute Ideen, wie sie selbst auch mit kleinen Schritten zum Klimaschutz beitragen und andere dazu animieren können. Im Rahmen des Projekts “Klimagespräche” setzen wir uns dafür ein, die Ideen der Teilnehmer sichtbar zu machen und weiterzuentwickeln„ so der BUND, VCD und UNW.

Do 17.06.2021 | BUND | “Mobil in der Natur”

In der BUND-Veranstaltung “Mobilität in der Natur” wird darüber diskutiert, wie Ausflugsziele in der Natur in unserer Region alternativ mit Bus, Bahn oder Fahrrad erreicht werden können und ob es dazu z.B. Verbesserungen in der Infrastruktur braucht. In Städten und Dörfern, die über Jahrzehnte für den Autoverkehr perfektioniert wurden, haben es Radfahrer*innen und Fußgänger*innen oft nicht leicht.
Anmeldung: bund-ulm.de

Do 24.06.2021 | VCD | “Mobil in der Freizeit”

Was eine Stadt, ein Dorf oder Siedlung braucht, um diesen Verkehrsteilnehmern – egal in welchem Alter – gerecht zu werden, dazu sollen Ideen in der VCD-Veranstaltung “Mobil in der Freizeit” diskutiert werden.
Anmeldung: klima@vcd-bw.de oder bw.vcd.org

Do 01.07.2021 | UNW | “Mobilität und Wohnen”

Die Beschäftigung mit nachhaltiger Mobilität im Wohnumfeld – ob Neubau oder im Bestand – und wie sich Wohnen in Verbindung mit Mobilität verändern können, um einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, darüber möchte der UNW mit den Bürger*innen sprechen.
Anmeldung: unw-ulm.de 

Die Ergebnisse und Impulse aller regionalen Klimagespräche in Baden-Württemberg, so auch aus Ulm, werden von der Allianz für Beteiligung gebündelt, in digitalen und analogen Begleitveranstaltungen an die Landespolitik in Baden-Württemberg vermittelt und gute Ideen in der Umsetzung finanziell gefördert.

Das Regionale Klimagespräch ist Teil des Projekts »Dialog zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit« der Allianz für Beteiligung in Kooperation mit der Landesregierung Baden-Württemberg.
Weitere Informationen dazu unter: www.allianz-fuer-beteiligung.de