Presse

Der unw im Spiegel der Presse

14. Mai 2018 | DONAU 3 FM

Klimaschutz per Gutschein: Das Klimasparbuch ist da

Das Klimasparbuch für Ulm/Neu-Ulm ist da. Das Büchlein gibt nicht nur Tipps und Infos zum Klimaschutz, es enthält auch viele Gutscheine von nachhaltig arbeitenden Geschäften, Firmen, Restaurants oder Bäckereien. Ulms Oberbürgermeister Czisch sieht einen Reiz darin, zu sparen und doch etwas Gutes für’s Klima zu tun. Initiatorin Magdalena Ulmer freut sich darüber, dass das Buch auch einen prima Überblick über nachhaltig arbeitende Geschäfte gibt und den Klimaschutz leichter macht.Zum Artikel…
24. April 2018 | National Geographic

Deutscher Jugendlicher ist dabei, eine Billion Bäume zu pflanzen

Plant-for-the-Planet und Billion Tree Campaign
Felix Finkbeiner begann sein Projekt im Alter von 9 Jahren und will die Wälder der Erde wiederherstellen.Es kommt nicht oft vor, dass Kinder eingeladen werden, um vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen zu sprechen. Aber genau dort stand Felix Finkbeiner, das deutsche Wunderkind mit Harry-Potter-Brille, Pilzkopf und einer nüchternen Frage über den Klimawandel.Zum Artikel ...
13. April 2018 | SÜDWEST PRESSE

Pfandsystem für Kaffeebecher eingeführt

Nach Ulm jetzt auch im Landkreis Neu-Ulm
Im Landkreis Neu-Ulm werden im Schnitt stündlich 660 Coffee-to-go-Becher verkauft. Das entspricht 15 900 Bechern pro Tag, 5,8 Millionen im Jahr. Der jährlich anfallende Müll könnte circa fünf Lastwagen-Züge füllen. Es sind beeindruckende Zahlen, die das Abfallwirtschaftsamt des Landkreises Neu-Ulm nennt. Abhilfe könnte ein Mehrweg-Pfandsystem schaffen. Es heißt Recup und wurde von einer jungen Münchner Firma entworfen.Zum Artikel der Südwest Presse …Mehr dazu23. Februar 2018 | SÜDWEST PRESSEKampf dem EinwegbecherZwei Ulmer sagen…
12. April 2018 | 3Sat

Interview: Was ist Gemeinwohlökonomie?

Fragen an Christian Felber, Soziologe
Gemeinwohlökonomie ist eine Wirtschaftsordnung. Es gibt Umfragen, dass sich bis zu 90 % der Menschen eine andere, eine ethische Wirtschaft wünschen. Kooperation statt Konkurrenz.In der Themenwoche "Visionäre und Utopien" hat 3Sat in der Sendereihe scobel  auch Christian Felber, den Begründer der Gemeinwohl-Ökonomie interviewt. Er beantwortet u.a. die Fragen:Was ist Gemeinwohlökonomie?Was ist eine Gemeinwohlbilanz?Wie müsste ein neues Bankensystem aussehen?Kann es in der Gemeinwohlökonomie Privatbesitz an natürlichen Ressourcen geben?Wie kann der Übergang funktionieren? Revolution…
11. März 2018 | KEA | Pressemitteilung

Verleihung des European Energy Award 2018 in Ulm

Hohe Auszeichnung für den kommunalen Klimaschutz: European Energy Award an neun Landkreise, acht Städte und zehn Gemeinden verliehen
„Regionen und Kommunen sind der entscheidende Faktor im globalen Klimaschutz“, brachte es Landesumweltminister Franz Untersteller MdL auf den Punkt. Neun Landkreisen, acht Städten und zehn Gemeinden überreichte er am 19. Februar 2018 den European Energy Award (eea). Dreimal gab es Gold: Für die Landkreise Biberach, Böblingen und den Bodenseekreis. Insgesamt nehmen mittlerweile 101 Städte und 20 Landkreise Baden-Württembergs am eea teil – damit belege das Land den bundesweiten Spitzenplatz, betonte…
23. Februar 2018 | SÜDWEST PRESSE

Kampf dem Einwegbecher

Zwei Ulmer sagen Coffee-to-go-Bechern den Kampf an
Sie wollen ein Pfandsystem etablieren. Eine Firma steht bereit.Jede Stunde (!) landen in Deutschland 320.000 Coffee-to-go-Becher im Müll – oder auf der Straße. Produziert wurden sie für eine Nutzungsdauer von nicht mal zehn Minuten. Unmut über diese umweltschädliche Ressourcenvergeudung ist oft zu vernehmen. Konkrete Schritte dagegen sind vergleichsweise selten.Zum Artikel der Südwest Presse …
1. Februar 2018 | Augsburger Allgemeine

Auch Ulmer Geld zerstört die Welt

Der neu gegründete Verein "Divest Ulm" stellt sich vor
Es ist gut, wenn genügend Geld da ist. Aber der ganze Papierkram drumherum ist nur lästig. So geht es wohl vielen Verbrauchern. Und auch Daniela Fischer. Doch vor vielen Jahren, als der Kauf der eigenen vier Wände anstand, begann die Regionalgeschäftsführerin des Ulmer Bund Naturschutz ihre Finanzen zu hinterfragen. Unterstütze ich mit meinem Geld etwa Umweltzerstörung, Waffenhandel? Die Folge: Fischer löste sämtliche Fonds und viele Versicherungen auf. Denn durch hartnäckiges…
30. Januar 2018 | SÜDWEST PRESSE

Klimasparbuch mit Rabatten in der Mache

Unternehmen gesucht, die sich mit Gutscheinen beteiligen
Für das geplante Klimasparbuch sucht der Initiativkreis unw noch Unternehmen, die sich mit Gutscheinen beteiligen.Ökologisch, fair und regional: Diese drei Attribute treffen auf alles zu, was im neuen „Klimasparbuch“ zum Preis von 4,95 Euro ab April angeboten wird. In der handlichen Broschüre im DIN A6-Format findet man auf 112 Seiten einmal praktische Tipps für den Klimaschutz im Alltag. Zum anderen informiert das Buch darüber, wo man beispielsweise in Ulm und Neu-Ulm…
19. Januar 2018 | Schwäbische Zeitung

E-Auto-Vorbild Norwegen hat Probleme

Ein Anreizsystem bringt in Norwegen schon jetzt mehr Elektroautos als Wagen mit Verbrennungsmotoren auf die Straße
Ein grauer Tesla Model S schleicht die einspurige Tunnelröhre unter der Festung von Oslo entlang, raus in den Schnee an diesem Januarabend. Eigentlich ist das Höhlensystem unter der historischen Anlage ein Schutzbunker. Heute können hier zudem 85 E-Autos gleichzeitig laden. Der Strom: kostenlos. Das Parken in zentralster Lage: bis zu zehn Stunden kostenlos.Nicht nur das Land, auch die Stadt trifft Maßnahmen, durch die Diesel- und Benzinautos immer unattraktiver werden. Politiker…
9. Januar 2018 | SPIEGEL ONLINE

Sieg der Trägheit

Aufgegebene Klimaziele 2020
Ein Kommentar von Holger DambeckDeutschland verabschiedet sich von seinen Klimazielen bis zum Jahr 2020, so wollen es SPD und CDU. Dahinter steckt Realismus, aber womöglich auch ein gefährliches Beharren auf alten Gewohnheiten.Das Jahr 2018 begann mit einem Abriss: Weil sie dem Braunkohletagebau Garzweiler im Wege steht, musste die Kirche St. Lambertus unweit von Mönchengladbach weichen.Weiterlesen bei SPIEGEL ONLINE ...