Kopfzeile

Liebe Mitglieder und Freunde des unw,

Sie erhalten heute mit unserem unw-Newsletter März 2020 wieder aktuelle Informationen aus und um den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw).

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Willi Kamm.

Aus dem PV-Netzwerk gibt es aktuelle Informationen zum PV-Deckel.  

Wie zu erwarten sind auch die Notizen aus unserem Netzwerk von der aktuellen Situation geprägt. Die Firmen BANTLEON und MAURER engagieren sich spontan und unbürokratisch für Corona-Helfer. Und unter www.ulmhilft.com ist spontan ein Nachbarschaftsportal für Hilfesuchende und Helfende entstanden. Das Zukunftsinstitut wagt eine Prognose zur Welt nach Corona. Außerdem sind die Online-Angebote der Stadtbibliothek Ulm aktuell gratis zu testen.

Ferner verweisen wir auf den Vortrag "Green Economy versus Postwachstum ‒ und die Unmöglichkeit einer gesellschaftlichen Transformation?" des unw-Vorsitzenden Prof. Dr. Martin Müller, den er kürzlich im Rahmen der ZAWiW-Frühjahrsakademie gehalten hat. Und geben weitere Lese-, Hör- und Videotipps sowie Hinweise auf interessante Artikel in den Medien.

Leider sind alle vorgesehenen Veranstaltungen abgesagt - darunter leider auch die unw-Stadthausveranstaltung 2020, die für Mai geplant war. Wir bemühen uns, Sie über alternative Online-Angebote zu informieren und wollen auch unsere Projekte vermehrt auf virtuelle Formate umstellen. Mehr dazu in den folgenden Newsletters.

Wir sind sicher, dass unw-extra Ihnen auch diesmal interessante Neuigkeiten bringt.

Mit nachhaltigen Grüßen ‒ bleiben Sie gesund
das unw-Redaktionsteam

 

---
Wir trauern um Willi Kamm

Wir trauern um Willi Kamm

∗ 21.04.1955  † 23.3.2020

Die Nachricht vom Tod unseres Mitglieds Willi Kamm hat uns sehr getroffen.Willi Kamm hat an vielen Veranstaltungen des Ulmer Initiativkreises für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung teilgenommen. Schon bei dem Seminar in Bad Urach kurz nach der Gründung des Vereins, damals waren wir alle zusammen Gast der Landesanstalt für politische Bildung, war er aktiv mit dabei.Unvergesslich seine Einladung zu sich nach Tuttlingen, seinem …

Weiterlesen ...

---

Aktuelles aus dem PV-Netzwerk

Mehr Sonnenenergie im Südwesten ernten!

Bundesnetzagentur revidiert Zahlen zum 52 GW PV-Deckel

Wann ist der 52 GW PV-Deckel voll?

Bonn – In diesem Jahr wird die Photovoltaik-Leistung mit EEG-Vergütung die Marke von 52.000 MW überschreiten. Das hat Folgen für die Solarwirtschaft. Nun hat die Bundesnetzagentur die bisherigen Zahlen zum PV-Deckel revidiert.

Wann ist der 52 GW PV-Deckel voll? Diese Frage stellen sich viele potentielle Betreiber von Kleinanlagen, die Solarbranche ist verunsichert. Jetzt hat die Bundesnetzagentur die Zahlen zur bisher installierten …

Weiterlesen ...

---

Fragen und Antworten zum "PV- Deckel"

IHK Ulm veröffentlicht die unbearbeiteten Antworten der Clearingstelle

1. Was bedeutet der Begriff »Solardeckel«?

Der sog. »Solardeckel« nimmt Bezug auf § 49 Abs. 5 EEG 2017. In diesem ist, vereinfacht gesagt, geregelt, dass für Solaranlagen kein Vergütungsanspruch nach dem EEG besteht, wenn das Gesamtausbauziel von 52 GW installierter Leistung von Solaranlagen deutschlandweit überschritten worden ist. Der anzulegende Wert für die EEG-Vergütung verringert sich für diese Anlagen auf null.

2. Welche Anlagen sind von dem Förderstopp betroffen?

Betroffen von dem Vergütungsstopp sind …

Weiterlesen ...

---

Notizen

Foto: Hermann Bantleon GmbH

Hilferuf gehört!

Hermann Bantleon GmbH spendet Atemschutzmasken

Vor Kurzem hatte das Altenheim St. Elisabeth, aus Senden / Iller, öffentlich über das Dilemma fehlender Atemschutzmasken berichtet. Der Hilferuf der Sendener Pflegeeinrichtung blieb nicht ungehört. Die Hermann Bantleon GmbH stellte umgehend nach Bekanntwerden des Notstands 75 Atemschutzmasken zu Verfügung. Bantleon Geschäftsführer Heribert Großmann: „Ich glaube gerade in dieser Situation ist Verantwortung und Solidarität ein wichtiges Gut. Die Menschen in …

Weiterlesen ...

---
Generationenübergreifend zusammenhalten

Das Nachbar­schafts­portal für Ulm

Für Hilfesuchende und Helfende

Aufgrund der steigenden Infektionsrate sind Menschen gerade jetzt auf fremde Hilfeangewiesen! Die, die nicht auf Familie oder Freunde zurückgreifen können oder zu einer Risikogruppe gehören brauchen Unterstützung: Jetzt mithelfen!Es haben sich bereits über 600 Helferinnen und Helfer über das Helferformular registriert. Damit die Hilfe auch bei den Mitmenschen ankommt, die sie in der jetzigen Situation dringend benötigen, sollte das Angebot …

Weiterlesen ...

---

Profi-Equipment für Corona-Helfer

Maurer Veranstaltungstechnik GmbH hilft Einsatzorganisationen kurzfristig, unbürokratisch und kostenlos

Ulm / Neu-Ulm. Ausstellungen werden verschoben oder ganz abgesagt, Firmenevents fallen ebenso ins Wasser wie Konzerte. Zu groß ist die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Ob international oder regional, längst haben die Messeabsagen die Blausteiner MAURER Veranstaltungstechnik getroffen. Firmenchef Steffen Maurer zeigt sich dennoch solidarisch: „Es ist wichtig, dass wir gemeinsam helfenund gegenseitig voneinander profitieren. Denn so können wir aus …

Weiterlesen ...

---
Titelseite des Whitepapers

Im Rausch des Positiven

Die Welt nach Corona

In vier möglichen Zukunftsszenarien hat das Zukunftsinstitut beschrieben, wie die Corona-Krise unser Leben verändern könnte. Im vierten, optimistischsten Szenario schafft das gemeinsame Überstehen der Krise eine resilientere Gesellschaft und einen neuen, achtsamen Umgang miteinander. Matthias Horx nähert sich diesem Szenario nun von einer anderen Warte: In einer Rückwärts-Prognose beschreibt er idealtypisch, wie und worüber wir uns wundern werden, wenn die …

Weiterlesen ...

---
screenshot onleiheulm.de

Online-Angebote der Stadtbibliothek Ulm

Jetzt gratis online testen - garantiert ohne Virus!

Wohin mit all der Zeit ohne Schule, ohne Freizeitspaß und Kultur? Jetzt können alle die Online-Angebote der Stadtbibliothek Ulm nutzen! In der Corona-Krise ist es uns wichtig, dass insbesondere alle Kinder und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen die freie Zeit zum digitalen Lesen und Lernen nutzen können.

Neue Kunden füllen dafür bitte das Online-Formular vollständig aus. Ihre Zugangsdaten erhalten Sie i.d.R. am  …

Weiterlesen ...

---

Green Economy versus Postwachstum

und die Unmöglichkeit einer gesellschaftlichen Transformation?

Vortrag von Prof. Dr. Martin Müller, Institut für Nachhaltige Unternehmensführung, Universität Ulm, im Rahmen der ZAWiW-Frühjahrsakademie 2020

Sind kapitalistische Gesellschaften an einem Punkt angelangt, an dem sie im Streben nach dauerhaftem Wachstum die Voraussetzungen ihrer Existenz ernsthaft gefährden? Ist wirtschaftliche Entwicklung im Einklang mit Natur und Umwelt möglich?Ausgehend von den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen Klima­katastrophe, Bevölkerungsentwicklung, Ressourcenknappheit und soziale Gerechtigkeit werden die …

Weiterlesen ...

---
Generationenübergreifend zusammenhalten

Gegenseitige Solidarität

Corona und der Klimaschutz

"Jüngere Menschen gefährdet das Coronavirus weniger als ältere. Um die Alten zu schützen, sollten die Jungen jetzt das zeigen, was sie von den Alten in Bezug aufs Klima fordern: Verzicht." Das schreibt die "Spiegel"-Kolumnistin Samira El Ouassil.

Der Appell des "altenfreundlichen kategorischen Imperativ": "Lebe so, dass die Ältesten in deiner Umgebung durch deine Handlungen nicht fahrlässig in Gefahr gebracht werden" ist …

Weiterlesen ...

---

Kompetenznetzwerk für Regionalität in Deutschland

RegioPost – der Rundbrief der Regionalbewegung

die 24. Ausgabe der RegioPost – der Rundbrief der Regionalbewegung ist erschienen. Eine besondere Ausgabe in besonderen Zeiten. Darin lesen Sie unter anderem: Warum ist die Regional­bewegung und die Arbeit hin zu einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft gerade in der derzeitigen globalen Krise wichtiger denn je? Außerdem alles Weitere, was Sie gerade aus der Regiobranche …

Weiterlesen ...

---

Aktuelle Termine und Neuigkeiten finden sie unter:

https://www.ecogood.org/ulm/

---

Lesetipp

Ist Nachhaltigkeit utopisch?

Barrieren überwinden und zukunftsfähig handeln

Der neue Bericht an den Club of Rome ab 17.03.2020 im Buchhandel

Energiewende, Elektroautos, CO2-Steuer - seit Jahren erdenken Wissenschaft und Politik immer neue Maßnahmen, um die sozial-ökologischen Krisen einzudämmen. Und doch ist keine Besserung in Sicht, im Gegenteil: In vielen Bereichen verschlimmert sich die Lage sogar noch. Warum bekommen wir die Wende nicht hin? Weil wir nur einzelne Symptome bekämpfen, …

Weiterlesen ...

---

Hörtipp

Podcast: Der achte Tag – Deutschland neu denken

Gabor Steingart und das Team von ThePioneer sprechen jeden Abend mit Menschen, die auf verschiedenen Gebieten Denkanstöße geben. Der neue Original-Podcast – während der Corona-Pandemie täglich ab 21 Uhr.In der ersten Episode spricht Frank Dopheide (Ex-Handelsblatt-Manager) über das Ende des/r klassischen Managers/in und die Fragwürdigkeit des besinnungslosen Effizienzwahns.Er war in seinem Vorleben der Deutschlandchef der internationalen Werbeagentur Grey, bevor er …

Weiterlesen ...

---

Videotipp

Video: Was kollabiert noch alles nach Corona?

Ein Kommentar von Volker Quaschning

Die Coronakrise zeigt uns, was Kipppunkte bedeuten. Dabei steuern wir auf noch viel dramatischere Kipppunkte zu. Warum wir jetzt nicht die nächste Krise aus dem Auge verlieren dürfen und warum die Coronakrise trotz und allen Leids auch eine Chance bietet, zeigt das Video mit Volker Quaschning. 
Fazit: Das Leben der Alten UND Jungen schützen – aus der Coronakrise lernen!

Weiterlesen ...

---

Aus den Medien

24. März 2020 | klimareporter°

Coronakrise und Energiewende

Internationale Energieagentur fordert grünen Stimulus

Wegen der Coronakrise können die Regierungen plötzlich große Investitionsprogramme auflegen. Dabei eignen sich Mittel für erneuerbare Energien und andere Umweltprojekte besonders gut, um die Wirtschaft zu stimulieren. Das hat Südkorea vor zehn Jahren gezeigt.

"Man sollte eine schwere Krise nicht verschwenden. Es ist die Gelegenheit, Dinge zu tun, die vorher nicht möglich waren", sagte Rahm Emanuel, der erste Stabschef von US-Präsident …

Weiterlesen ...

---

24. März 2020 | Deutschlandfunk

Umweltökonom: Weltweiter Kohleausstieg würde 1,4 Millionen Todesfälle verhindern

Aktuelle Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung

Eine Studie hat berechnet, dass ein weltweiter Kohleausstieg nicht nur dem Klimaschutz nützen würde. Vor allem in Asien würde das zu einer deutlichen Senkung von vorzeitigen Todesfällen durch Luftverschmutzung führen, sagte der Umweltökonom Sebastian Rauner im Dlf. Auch der volkswirtschaftliche Nutzen wäre enorm.

Sebastian Rauner im Gespräch mit Britta Fecke

Weiterlesen ...

---

23. März 2020 | Welt

Corona und die ersten Klimawirkungen

Nein, die Pandemie ist nicht automatisch gut fürs Klima

In China gehen Luftverschmutzung und Treibhausgasemissionen zurück. In den Kanälen von Venedig ist das Wasser so klar, dass man die Fische sehen kann. Die Pandemie hilft der Umwelt – aber nur auf den ersten Blick.

Ein paar Beispiele für die ersten sichtbaren Auswirkungen der Corona-Krise auf das Klima werden im Artikel der Welt vorgestellt. Doch wie geht es weiter und bleiben …

Weiterlesen ...

---

23. März 2020 | klimareporter°

Zeit um nachzudenken

Corona, Klima & Solidarität

Über einen positiven Klimaeffekt der Coronakrise kann sich niemand freuen, schließlich ist der Preis dafür zu hoch, sagt Hans Joachim Schellnhuber. Der Klimaforscher über die Lehren aus der Viruskrise und die Dringlichkeit, den "Green Deal" jetzt zu realisieren.

Folgend ein kurzer Auszug aus dem Interview mit Joachim Wille von klimareporter°:

Klimareporter°:
Herr Schellnhuber, ist die Coronakrise wenigstens gut fürs Klima?
Hans Joachim Schellnhuber: 
Nicht wirklich. Es ist denkbar, dass der globale Treibhausgas-Ausstoß in diesem Jahr um ein paar Milliarden Tonnen niedriger liegen wird als ohne Pandemie. Aber …

Weiterlesen ...

---

13. März 2020 | Agentur für Erneuerbare Energien | Pressemitteilung

Von Good-Practice lernen

mit NETCHECK-PV

Tu, was du kannst – das ist das Motto der Ulmer Klimakampagne

Die Stadt ermutigt ihre Bürger*innen, den Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energieeffizienz sowie den Klimaschutz selbst anzupacken. Unterstützt werden sie dabei durch zahlreiche Förderprogramme, die in Ulm schon eine lange Tradition haben: 1991 ging die erste Förderrichtlinie an den Start. Heute werden besonders der Bau von Passiv- …

Weiterlesen ...

---

4. März 2020 | Agentur für Erneuerbare Energien | Pressemitteilung

Ulm setzt auf Solarenergie und Sektorenkopplung

Was ist aus den ambitionierten Zielen und Vorsätzen der Stadt geworden?

Berlin, 27. Februar 2020 – Ulm wurde im Jahr 2012 von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zur Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Was ist aus den ambitionierten Zielen und Vorsätzen der Stadt geworden? Die AEE hat acht Jahren später wieder nachgefragt. Nach wie vor spielt der Ausbau der Solarenergie eine wichtige Rolle, denn die lokalen Stadtwerke stellten ihre Grundversorgung Anfang 2020 …

Weiterlesen ...

---

4. März 2020 | klimareporter°

Führt uns nicht länger hinters Licht

Wie Solaranlagen am Netz bleiben können

Die Sonne ist in vielen Stunden der größte Stromerzeuger – ein großer Erfolg der Bürgerenergie-Bewegung. Unzählige Dächer warten noch. Dass die ersten Solaranlagen jetzt aus der EEG-Förderung fallen, ist eine gute Nachricht – und ein Anlass, die Anlagen endlich nachhaltig in den europäischen Strommarkt einzubinden. Ein Vorschlag aus der Bundesnetzagentur.Anfang Januar endet für die ersten 20.000 Anlagenbetreiber die EEG-Förderung für …

Weiterlesen ...

---

4. März 2020 | SPIEGEL ONLINE

Klimapaket der Bundesregierung verfehlt Ziele

Zwei Gutachten des Wirtschafts- und Umweltministeriums werden vorgestellt

Auch nach den Klimaschutzmaßnahmen der GroKo würden noch bis zu 46 Millionen Tonnen mehr CO2 ausgestoßen als angestrebt. Das sagen zwei Gutachten des Wirtschafts- und Umweltministeriums, deren Ergebnisse dem SPIEGEL vorliegen.

Als die Bundesregierung im September vergangenen Jahres ihr Klimaschutzpaket mit großem Tamtam vorstellte, da verabredeten die Kabinettskollegen auch, die Wirkung der beschlossenen Instrumente zu überprüfen. Von 858 Millionen Tonnen im …

Weiterlesen ...

---

29. Januar 2020 | INGENIEUR.de

Holz-Gebäude könnten zur Kohlenstoff-Senke werden

Studie zum Klimawandel

Nach einer aktuellen Berechnung könnte die Baubranche erheblich dazu beitragen, klimaschädliche Kohlenstoff-Emissionen zu verringern. Der Schlüssel könnte eine Umstellung der Baustoffe sein: Holz statt Zement und Stahl. …

Weiterlesen ...

---

Termine - Termine - Termine

Aus aktuellem Anlass sind gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg Veranstaltungen derzeit bis 15. Juni 2020 untersagt. Kultur- und Bildungseinrichtungen bleiben bis mindestens zum 19. April 2020 geschlossen.

Vereinzelt werden alternative Online-Formate angeboten. Bitte informieren Sie sich über aktuelle Hinweise unter www.unw-ulm.de/termine.

 

---

Immer auf dem Laufenden

Sollten Sie Interesse an einer schnelleren Information über unsere Neuigkeiten und Termine haben, so können Sie über den Link in der Fußzeile auch ein Wochenabonnement wählen. Sie erhalten dann jeweils montags eine automatische Übersicht über die in der letzten Woche auf unserer Website unw-ulm.de veröffentlichten Beiträge.

Oder Sie folgen uns über untenstehenden Link auf Twitter. Wenn wir aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise auf unserer Webseite veröffentlichen, versenden wir auch einen Tweet. - So bleiben Sie stets informiert.

---

Sofern Sie mit unserer aktuellen Datenschutzerklärung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, sich über den unten angegebenen Link aus unserer Verteilerliste auszutragen. Sie erhalten dann keine weiteren Informationen mehr aus unserem Netzwerk.