Mobiles Event-Studio

In außergewöhnlichen Zeiten gibt es einen besonders hohen Kommunikationsbedarf. Innerhalb des Unternehmens, mit den Vertriebspartnern oder Kunden. Das bewährte Tool „Event“ funktioniert in der Corona-Krise nicht oder lässt sich nur mit Unsicherheiten verbunden planen. Information muss trotzdem kommuniziert werden, Wertschätzung ausgedrückt, Neuheiten verkauft, Gruppendynamik erzeugt und Mut gemacht werden. Nun haben die ME Agentur für [..]


Kultur fördert die Demokratie

Bei der zweiten Veranstaltung der Reihe „Städte im Wandel“ diskutierte Ulms Kulturbürgermeisterin Iris Mann mit Neu-Ulms Kulturfachbereichsleiter Ralph Seiffert und Moderator Dr. Martin Müller (rechts) darüber, welche Rolle die Kultur bei einer durch Nachhaltigkeit geprägten Entwicklung unserer Gesellschaft spielt. Eröffnet wurde der Abend im Brückenhaus Neu-Ulm von Schauspieler Sven Wisser mit den Worten: „Kultur an [..]


„Wir verwechseln Ziel und Mittel“

Der Begriff taucht immer öfter in den Medien auf: Gemeinwohl-Ökonomie. Doch was verbirgt sich dahinter? Wir sprachen darüber mit Christian Felber. Der österreichische Autor und Referent zu Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen ist der Entwickler dieses alternativen Wirtschaftssystems.  1) Herr Felber, viele Menschen können sich unter dem Begriff Gemeinwohl-Ökonomie noch nichts vorstellen. Erklären Sie ihn uns? Der [..]


Dietenheimer begrüßen Reallabor

Über 2.000 Besucher kamen zur Ausstellung „Dietenheim zieht an“, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Nachhaltige Transformation der Textilwirtschaft am Standort Dietenheim“ erstmals stattfand. Auch der unw ist daran beteiligt.Namhafte regionale und überregionale Textilhersteller präsentierten in der Stadthalle ihre nachhaltig produzierten Textilien und stellten unter anderem neue Vertriebskonzepte aus den Bereichen Mieten und Tauschen von Kleidung [..]


Fakten statt Worthülsen

„Unternehmenserfolg durch Nachhaltigkeitscontrolling“ – so lautete der Titel des unw-Unternehmergesprächs, das am 27. Oktober bei der Seeberger GmbH im Ulmer Donautal stattfand. Gastgeber und geschäftsführender Gesellschafter Clemens Keller präsentierte den 40 Gästen seine nachhaltige Unternehmensstrategie. Der 172 Jahre alte Familienbetrieb liefert seine Produkte – wertvolle Snacks mit Trockenfrüchten und Nüssen, feine Spezialitäten mit hochwertigen Zutaten zum [..]


unw strickt am Standort Dietenheim mit

Am 14. Oktober fand die Ausstellung „Dietenheim zieht an“ zum ersten Mal statt. Sie war Teil des Projekts „Nachhaltige Transformation der Textilwirtschaft am Standort Dietenheim“. Mit ihm wollen die Forscher der Uni Ulm und der Hochschule Reutlingen unter aktiver Einbeziehung der Bevölkerung Lösungen und Wege für die Zukunft erarbeiten, um die gesamte textile Wertschöpfungskette für [..]


Herzlichen Glückwunsch Reparatur-Café!

Seit zwei Jahren ist das Reparatur-Café in der Magirusstraße geöffnet. Und dies mit großem Erfolg, denn 1.700 Gegenstände wurden hier seit der Eröffnung im Herbst 2014 schon zur Reparatur angenommen. Die Erfolgsquote liegt bei 74 Prozent. Eine Garantie wird nicht übernommen.Frei nach dem Motto „Reparieren statt wegwerfen“ bekommen hier unter anderem Kaffeemaschinen, Mixer, Staubsauger ein [..]


Begegnung und Rechtshilfe

Zum Beispiel im Ulmer Asylcafé, das immer montags von 14 bis 17 Uhr im Haus der Begegnung zu einem Ort der Begegnung wird. Denn hier stehen einmal in der Woche ehrenamtliche Helfer im Grünen Hof Flüchtlingen bei allen Alltagsfragen zur Seite. Das Asylcafé soll eine Plattform für gemeinsame Aktivitäten sein. Und: Die Schutzsuchenden können mit [..]


Drei weitere Bewilligungen

Das Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU) wird die „Plattform Elektromobilität“ fortsetzen. Der Auftakt der zweiten Runde findet am 29. September ab 17 Uhr am WBZU statt. Dieser Abend wird den elektrischen Nutzfahrzeugen gewidmet. Hier sollen die Fragen rund um Ladeinfrastruktur, Reichweite, Wirtschaftlichkeit und Finanzierungsmodellen beantwortet werden. Ein Themenabend am 10. November trägt [..]


10.000 Euro für das Projekt „Lebenswelt“

Die Daimler AG hat am Standort Ulm dem Projekt „Lebenswelt“ der Waldheim-Freizeit im Ruhetal, an dem auch der unw beteiligt ist, 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Multiplikatorenprojekt befasst sich mit Zukunftsthemen wie Konsum, Wasser, Ernährung, Energie und den globalen Zusammenhängen – nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch und mit vielen Profis sowie ehrenamtlich Engagierten. [..]