Presse

Nachhaltiges aus den Medien

15. Januar 2020 | klimareporter°

Nichtstun ist gefährlich

Risiko-Report 2020 des Weltwirtschaftsforums
Von Umweltrisiken wie Extremwetter und Naturkatastrophen geht derzeit die größte Bedrohung aus, heißt es im neuen Weltrisikobericht des Weltwirtschaftsforums. Bei der Klimakrise nicht zu handeln, sei viel teurer als Klimaschutz. Für Kritiker sind die Warnungen scheinheilig. Die Herausgeber des Reports stünden für einen neoliberalen Kapitalismus, der die Klimakrise erst verursacht habe.  Zum Artikel der klimareporter° … Download [icon name="download" ] Weltrisikobericht 2020 des World Economic Forum / WEF Global Risk…
9. Januar 2020 | Pressemitteilung | BUND-Umweltzentrum Ulm

Pressekonferenz BUND zur Energiewende

Energiewende beschleunigen
Gemeinsame Pressekonferenz des BUND-Regionalverband Donau-Iller, BUND-Kreisverband Ulm, BUND-Kreisverband Biberach und des BUND-Kreisverband Alb-Donau."Der BUND setzt sich für eine Beschleunigung der Energiewende vor Ort ein. Wer angesichts des fortschreitenden Klimawandels immer noch glaubt, es sei genügend Zeit zu handeln und die Energiewende könne warten, obwohl es eigentlich bereits fünf nach zwölf ist, macht sich schuldig an kommenden Generationen. Deutschland wird das für 2020 selbstgesteckte Ziel einer Senkung des CO2-Ausstoßes um 40…
16. Dezember 2019 | MAURER Veranstaltungstechnik | Presseinformation

Wie geht nachhaltige Unternehmensführung?

70 Gäste beim zweiten Salongespräch der Maurer Veranstaltungstechnik GmbH
Blaustein-Dietingen. Das Wort Klimaschutz ist in aller Munde. Viele Unternehmer, Geschäftsführer und Führungskräfte fragen sich, wie man mit dem eigenen Betrieb dazu beitragen kann, langfristig wertvolle Ressourcen unserer Erde zu erhalten und Schadstoffe zu reduzieren - sprich nachhaltig und mit Gewinn zu wirtschaften! Antworten darauf gab es beim 2. Salongespräch im Studio M der Maurer Veranstaltungstechnik GmbH. Etwa 70 Besucher konnte Geschäftsführer Steffen Maurer am Firmensitz in Blaustein-Dietingen zu der…
22. November 2019 | Pressemitteilung | InnoSÜD

InnoSÜD-Blickpunkte: Reger Austausch zum Thema Nachhaltigkeit

Rückblick auf die Veranstaltung vom 20. November 2019 in der Hochschule Neu-Ulm
Regionale Akteur*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Bürgerschaft diskutierten bei den InnoSÜD-Blickpunkten am 20. November 2019 in der Hochschule Neu-Ulm über Wege in eine nachhaltige Zukunft. Dr.h.c.mult. Annette Schavan, ehemalige Bundesministerin für Bildung und Forschung, eröffnete die von circa 200 Gästen besuchte Veranstaltung. Bild: BERND JAUFMANN – www.artyshock-foto.de Dr.h.c.mult. Annette Schavan sprach zum Thema „Strategische Allianzen für Nachhaltigkeit“. Sie betrachtete die Position Deutschlands im Spannungsfeld zwischen dem Selbstverständnis als „Land…
17. November 2019 | klimareporter°

Träges Klimapaket, unfaire Mobilität und das Windkraft-Ausstiegsgesetz

Prof. Claudia Kemfert zur Annahme des Klimapakets durch den Bundestag am 15.11.
Es gibt bessere Lösungen zum CO2-Sparen, als die Bundesregierung jetzt beschlossen hat, sagt Claudia Kemfert, Professorin für Energiewirtschaft, Chefin des Energie- und Umweltbereichs am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW und Mitglied des Kuratoriums von Klimareporter°. Fridays for Future ist keineswegs überflüssig. Um die verfehlten Klimaziele wieder einzuholen, muss noch viel geschehen. Die für 2030 geplante Senkung des CO2-Ausstoßes um 55 Prozent gegenüber dem Basisjahr 1990 ist mit den beschlossenen Maßnahmen…
5. November 2019 | Pressemitteilung | Heinrich-Böll-Stiftung

Lebenswerte Städte, gut vernetzte Regionen

Die Mobilität von morgen braucht eine Verkehrswende heute.
Heinrich-Böll-Stiftung und VCD veröffentlichen Mobilitätsatlas.Mobilität für alle Menschen zu ermöglichen, ohne die Umwelt zu zerstören, das ist in Zeiten der Klimakrise eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Damit die Verkehrswende gelingt, braucht es überzeugende Konzepte, politischen Willen und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Der Mobilitätsatlas befasst sich mit den zentralen Handlungsfeldern für die Verkehrswende wie alternative Antriebe, Stärkung des ÖPNV und Vernetzung von Verkehrsträgern. Der Mobilitätsatlas ist eine gemeinsame Publikation der Heinrich-Böll-Stiftung…
5. November 2019 | klimareporter°

Für “Paris” reicht es nicht

11.000 Wissenschaftler rufen Klimanotstand aus
Die Klimaziele der meisten Länder reichen nach wie vor nicht aus, um das Paris-Abkommen einzuhalten, zeigt eine neue Bestandsaufnahme. Wenn alle Staaten ihre bisherigen Zusagen vollständig erfüllen, wird das den Treibhausgas-Ausstoß lediglich stagnieren lassen. Er muss aber bis 2030 halbiert werden. Es ist schon einigermaßen verrückt. Mit dem Pariser Klimaabkommen haben fast alle Länder der Welt verbindlich vereinbart, die Erderhitzung auf deutlich unter zwei und möglichst sogar nur 1,5 Grad…
30. Oktober 2019 | Pressemitteilung | Gemeinwohl-Ökonomie

Gemeinwohl-Bilanz erfüllt CSR-RUG | NaDiVeG weitgehend

Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 erfüllt die gesetzlichen Vorgaben zur Nachhaltigkeitsberichterstattung
Zwei juristische Gutachten bestätigen: Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 erfüllt die gesetzlichen Vorgaben zur Nachhaltigkeitsberichterstattung vorbehaltlich weniger erforderlicher Anpassungen.Fulda, Linz, 30. Oktober 2019 – Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 stimmt mit den Zielen der EU-Vorgaben zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (EU-NFI-Richtlinie) überein und geht teilweise darüber hinaus. Sie deckt alle berichtspflichtigen Inhalte nach dem deutschen CSR-Richtlinienumsetzungsgesetz (CSR-RUG) und dem österreichischen Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz (NaDiVeG) vollständig ab. Die für eine vollumfängliche Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben erforderlichen wenigen…