Presse

Nachhaltiges aus den Medien

Ulm setzt auf Solarenergie und Sektorenkopplung

Was ist aus den ambitionierten Zielen und Vorsätzen der Stadt geworden?
Berlin, 27. Februar 2020 – Ulm wurde im Jahr 2012 von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zur Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Was ist aus den ambitionierten Zielen und Vorsätzen der Stadt geworden? Die AEE hat acht Jahren später wieder nachgefragt. Nach wie vor spielt der Ausbau der Solarenergie eine wichtige Rolle, denn die lokalen Stadtwerke stellten ihre Grundversorgung Anfang des Jahres 2020 komplett auf grünen Strom um. ...[icon name="external-link-square"]…

Führt uns nicht länger hinters Licht

Wie Solaranlagen am Netz bleiben können
Die Sonne ist in vielen Stunden der größte Stromerzeuger – ein großer Erfolg der Bürgerenergie-Bewegung. Unzählige Dächer warten noch. Dass die ersten Solaranlagen jetzt aus der EEG-Förderung fallen, ist eine gute Nachricht – und ein Anlass, die Anlagen endlich nachhaltig in den europäischen Strommarkt einzubinden. Ein Vorschlag aus der Bundesnetzagentur.Anfang Januar endet für die ersten 20.000 Anlagenbetreiber die EEG-Förderung für ihren Solarstrom. Von da an dürfen sie den Strom nur…

Klimapaket der Bundesregierung verfehlt Ziele

Zwei Gutachten des Wirtschafts- und Umweltministeriums werden vorgestellt
Auch nach den Klimaschutzmaßnahmen der GroKo würden noch bis zu 46 Millionen Tonnen mehr CO2 ausgestoßen als angestrebt. Das sagen zwei Gutachten des Wirtschafts- und Umweltministeriums, deren Ergebnisse dem SPIEGEL vorliegen.Als die Bundesregierung im September vergangenen Jahres ihr Klimaschutzpaket mit großem Tamtam vorstellte, da verabredeten die Kabinettskollegen auch, die Wirkung der beschlossenen Instrumente zu überprüfen. Von 858 Millionen Tonnen im Jahre 2018 müssen die Treibhausgasemissionen auf 543 Millionen Tonnen im…

Müll – das war früher

Die Grünen legen ein Kreislaufwirtschaftskonzept vor
In keinem anderen EU-Land wird pro Kopf mehr Verpackungsmüll produziert als in Deutschland. Die Grünen legen ein Konzept für eine "ressourcenleichte, giftfreie und klimaneutrale Kreislaufwirtschaft" vor.Jeder kennt das. Das Smartphone ist zwei Jahre alt, funktioniert noch tadellos, aber dem Akku geht die Puste aus. Der Batterietausch im Laden ist teuer, Selbermachen zu kompliziert, und so entscheiden sich viele doch gleich zum Kauf eines neuen Modells.Folge: Der Elektroschrott-Berg wächst wieder ein…

Die neue Allzweckwaffe der Klimabewegung

Droht eine Klima-Klagewelle?
In London stoppen Aktivisten mit einer Klage den Ausbau des Flughafens Heathrow und in den Niederlanden zwingt ein Urteil die Regierung in nur zehn Monaten ihr Klimaziel zu schaffen. Droht eine Klima-Klagewelle?Britische Klimaschützer haben Grund zum feiern. Am Donnerstag gewannen Umweltgruppen eine Klage gegen den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Londoner Flughafen Heathrow. Sogar Londoner Lokalbehörden und ihr Bürgermeister Sadiq Khan hatten sich angeschlossen. Sie hatten ihre Klage…

Die Lage ist ernst

Ein Interview mit Deutschlands erster Professorin für Klimawandel und Gesundheit
Dr. Dr. med. Sabine Gabrysch im Interview mit Gabriele Augenstein.In dem Artikel diagnostiziert die Professorin für Klimawandel und Gesundheit unserer Welt einen äußerst kritischen Gesundheitszustand. Und damit ist sie nicht alleine: Auch Harald Lesch erklärt in seinen Vorträgen und Büchern den katastrophalen Zustand unserer Erde. "Frau Gabrysch, wie beeinflusst der Klimawandel unsere Gesundheit?Wir Menschen hängen davon ab, dass wir gesunde Nahrung haben, saubere Luft, sauberes Wasser, erträgliche Temperaturen usw. Wir…

Studie: Junge Menschen zum Klimaschutz

Gemeinschaftsprojekt der InnoSÜD-Verbundpartner Hochschule Biberach und Hochschule Neu-Ulm
Wissenschaftler zweier InnoSÜD-Teilprojekte an den Hochschulen Neu-Ulm und Biberach befragten über 500 junge Menschen aus der Region zu ihren Einstellungen zu Umwelt- und Klimaschutz. Die Ergebnisse sind nun veröffentlicht.Das Thema Umwelt- und Klimaschutz halten junge Menschen in der Region Donau-Iller-Riß für die größte Herausforderung, der unser Land gegenübersteht. Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen Studie unter mehr als 500 jungen Menschen aus der InnoSÜD-Region, die Wissenschaftler der Hochschulen Biberach und Neu-Ulm…

Paris-Abkommen: Die Länder liefern nicht

Am 09. Februar war Deadline zur Verschärfung der Klimaziele
Bis spätestens gestern hätten die 184 Staaten, die das Paris-Abkommen unterzeichnet haben, ihre verbesserten Klimaziele einreichen müssen. Nur drei haben sich an die Frist gehalten.Am gestrigen Sonntag endete die Frist für die Unterzeichnerstaaten des Paris-Abkommens, um ihre verbesserten Klimaziele einzureichen. Fast alle Länder ignorierten die Deadline. Nur drei von 184 Staaten waren pünktlich.[icon name="external-link-square"] Zum Artikel der klimareporter° …