Presse

Nachhaltiges aus den Medien

24. Oktober 2019 | enorm-Magazin

„Wir haben ein Konzept, nach dem Fridays for Future sucht”

Ein Interview mit Christian Felber
Aktivist Christian Felber findet unser Wirtschaftssystem pervers. Sein Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie soll allen Menschen ein gutes Leben ermöglichen. Im Interview spricht er über Grenzen des Privateigentums und wie Zölle Staaten ohne CO2-Steuer bestrafen sollen.Zum Artikel des enorm-Magazins ...
22. Oktober 2019 | Pressemitteilung | proBiene

Bienen-Volksbegehren: Eckpunkte sind ein guter Start in den verbindlichen Artenschutz

Nun sind die Landwirtschafts­­verbände gefragt
Stuttgart, 22.10.2019. Das Volksbegehren Artenschutz – „Rettet die Bienen“ beschleunigt die Bemühungen der Landespolitik, das massive Artensterben in Baden-Württemberg zu bekämpfen. Das heute vom Landeskabinett verabschiedete Eckpunktepapier für mehr Artenschutz ist ein erster Beleg dafür. „Wir sind erfreut, dass aus dem Eckpunktepapier der Minister eins der Fraktionen und nun eins der Landesregierung geworden ist“, sagt Volksbegehrens-Sprecherin und BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender. „Es wird jetzt konkret an mehr Lebensräumen und weniger…
22. Oktober 2019 | Pressemitteilung | Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW

Umweltpreis für Unternehmen 2020

Jetzt bis 30. Januar 2020 bewerben!
Umweltminister Franz Untersteller: „Wir suchen Unternehmen, die mit innovativen Ideen und Ansätzen im betrieblichen Umweltschutz eine Vorbildfunktion übernehmen.“Bereits zum 19. Mal können sich Unternehmen und Selbständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung für den baden-württembergischen Umweltpreis bewerben. Mit dem Preis zeichnet die Landesregierung außergewöhnliche Leistungen im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes und des nachhaltigen Wirtschaftens aus. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Januar 2020.„In vielen unternehmerischen Erfolgskonzepten sind Maßnahmen zum Schutz der…
17. Oktober 2019 | Süddeutsche Zeitung

“Wir werden der Frage nach Begrenzung von Freiheiten nicht entkommen”

SZ-Reihe: Maßnahmen gegen die Klimakrise
Bislang wurde zu wenig gegen die Klimakrise unternommen. Ändert sich das dank Fridays for Future jetzt? Nachhaltigkeitsforscher Ingolfur Blühdorn ist skeptisch: Der Anspruch auf unbegrenzte Freiheit und Selbstverwirklichung ist immer noch zu groß.Es scheint, als wäre den jungen Anhängern von Fridays for Future gelungen, was Klimaschützer seit Jahren versuchen: Die Politik in Deutschland dazu zu bewegen, ernsthaft etwas gegen die Erderhitzung zu tun. Wichtige Fragen bleiben aber noch immer unbeantwortet,…
1. Oktober 2019 | Pressemitteilung | Kongress Energieautonome Kommunen

Kommunalexperten bauen Erfahrungen mit klimaneutralen Quartieren aus und geben Wissen weiter

Projekt der Gemeinde Schlier stellt Erfahrungen vor
Freiburg, 01. Oktober 2019 – Die Bewerbungsphase für die klimaneutrale Energieversorgung eines Neubaugebiets der oberschwäbischen Gemeinde Schlier ist abgeschlossen. Nun wählt die Gemeinde aus den 9 Bewerbern einen passenden Kandidaten aus, der 37 Neubauten mit insgesamt 86 Wohneinheiten mit Strom und Wärme versorgen wird. Auf dem 9. Kongress Energieautonome Kommunen am 13. und 14. Februar 2020 in Freiburg werden die Beteiligten ihre Erfahrungen vermitteln.Für die Energieversorgung des Neubaugebiets wurde ein…
23. September 2019 | Pressemitteilung | Wuppertal Institut

Vor dem UN-Klimagipfel

Eine Einschätzung des Klimapakets durch das Wuppertal Institut
Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 sendet Deutschland nicht nur schwache Signale für den globalen Klimaschutz, sondern schwächt auch den Industrie- und Technologiestandort Deutschland.Nach monatelangem Ringen hat das Klimakabinett der großen Koalition am 20. September seine Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030 verabschiedet. Das Klimapaket bleibt allerdings hinter den Erwartungen zurück. Angesichts der Herausforderungen, die es zu lösen gilt, sind die Ergebnisse enttäuschend. Das Klimapaket ist zu kleinteilig und in seiner Wirkungskraft begrenzt.Die…
20. September 2019 | SÜDWEST PRESSE

Klimastreik von Fridays for Future

In Ulm gehen 6000 Demonstranten für den Klimaschutz auf die Straße
Tausende Schüler, Studenten, Eltern und Großeltern sind am Freitagnachmittag in Ulm für einen besseren Klimaschutz auf die Straße gegangen.Leon und Felix (beide 11) haben Pappschilder gemalt, die sie am Freitagnachmittag auf dem Ulmer Marktplatz zeigten. Leons Schild zeigt eine kranke Erdkugel, Justus’ eine Sanduhr mit Erdkugel plus Atomkraftwerk und Friedhof. Die Jungs sind aus Hörvelsingen zum Klimastreik nach Ulm gefahren worden, ... [icon name="external-link-square"] Zum Artikel der Südwest Presse ...[icon name="picture-o"] So sah die Klima-Demo…
14. September 2019 | Süddeutsche Zeitung

Wir haben es in der Hand

Essay von Vivien Timmler
Die Öko-Revolution beginnt unten. Jeder muss mitmachen. Wenn viele auf die Straße gehen, schaffen sie Bewusstsein. Die Regierenden haben den Ernst der Lage immer noch nicht erkannt.Wer dieser Tage nach Brasilien schaut, in die Antarktis oder an die australische Küste, den kann die Verzweiflung packen. ...Zum Artikel der Süddeutschen Zeitung …