Ökostrom bekommt immer mehr Rückenwind

Auf dem Weg zu Platz 1

Die Kohlekraftwerke könnten schon nächstes Jahr ihre Spitzenposition verlieren. Die Preise dürften weitgehend stabil bleiben.
Gute Nachrichten für den Klimaschutz: Die erneuerbaren Energien sind auf dem besten Weg, zur wichtigsten Quelle bei der Stromerzeugung in Deutschland zu werden. Sie könnten schon 2018 Braun- und Steinkohle überholen, wenn sie so stark wachsen wie in diesem Jahr, erwartet der Chef des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Stefan Kapferer. 2017 stammen voraussichtlich 36,1 Prozent des im Inland verbrauchten Stroms aus Ökoquellen, zeigen Hochrechnungen des Verbands. 2016 waren es erst 32,2 Prozent.

Zum SWP-Artikel …

 Bruttostromerzeugung in Deutschland – Vorjahresvergleich

© BDEW – Quelle: https://www.bdew.de/service/daten-und-grafiken/bruttostromerzeugung-deutschland/