09. Dezember 2018
11:00 Uhr

Allerweltsfest 2.0

Von der Lust am Welt verbessern

1998 bis 2018 – 20 Jahre Allerweltsfest

Am 10. Dezember 1998 war es so weit: Im Ulmer ROXY fiel der Startschuss zum ersten „Allerweltsfest“, dem Fest der regionalen Eine-Welt-Gruppen, Initiativen und Vereine.

Afrika, Asien, Lateinamerika – die Kontinente und die Länder, in denen die Gruppen aktiv waren und sind, sind vielfältig. Ebenso vielfältig sind die Menschen, die dieses Engagement tragen. Was sie verbindet, ist der Wunsch nach einem „Guten Leben“, der Achtung der Menschenwürde, Selbstbestimmung und solidarischen Beziehungen.

Am 9. Dezember 2018, 20 Jahre später, trägt dieser Gedanke immer noch, nun sogar erweitert. Das Allerweltsfest 2.0 präsentiert: Eine Welt, Umwelt, Nachhaltigkeit, Regionalität, Fairness. Und zwar für alle und überall auf dieser Welt.

Unter dem Motto: „Anders statt mehr“ hat das Ulmer Netz für eine andere Welt in Kooperation mit über 20 Vereinen, Gruppen und Initiativen ein buntes Programm mit vielen Aktionen aus dem Bereich Eine-Welt, Umwelt und Nachhaltigkeit zusammengestellt.

Wir bieten an diesem Tag

  • Politische Foren und Vorträge
  • Weltmusik
  • Internationales Essen
  • Markt der Ideen mit kreativen Mitmachaktionen und Infoständen
  • Kinderprogramm mit Clown, Energiefahrrad, Kinderschminken…
  • Fairen Kaffee, Tee und selbstgemachten Kuchen

Der Tag bietet viele Möglichkeiten , um zu hören, zu schauen, zu reden, nachzudenken, zu staunen, Spaß zu haben – und sich zu engagieren.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer ( – 368 KB).