Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel

Ein Buchprojekt von zwei Studenten

Die Geschichte hinter unserem Buch beginnt im Frühjahr 2017 in der Mensa unserer Uni am Bodensee. Wir – David Nelles und Christian Serrer – studieren beide Wirtschaftswissenschaften und haben beim Mittagessen über den Klimawandel diskutiert. Wie leider allzu oft in der öffentlichen Debatte über die globale Erwärmung, ging es auch bei uns drunter und drüber.

Titelseite: Kleine Gase - Große Wirkung: Der KlimawandelEhrlich gesagt mussten wir recht schnell feststellen, dass wir nicht konkret wussten was Sache ist. Wie groß ist der Beitrag des Menschen tatsächlich? Müssen wir jedes Jahr Ernteausfälle befürchten? Was bedeutet der Klimawandel für unsere Gesundheit? Was kostet uns der Klimawandel?

Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, wollten wir uns etwas genauer über die globale Erwärmung informieren. Jedoch hatten wir keine Lust dicke Fachbücher zu lesen. Wir suchten ein Buch, das basierend auf rein wissenschaftlichen Fakten mit ganz kurzen Texten und vielen anschaulichen Grafiken die Ursachen und Folgen des Klimawandels leicht verständlich erklärt. Im Prinzip wie ein wissenschaftlich fundiertes Bilderbuch. Da wir so ein Buch nicht finden konnten, haben wir uns kurzerhand dazu entschieden dieses Buch selbst zu schreiben.

Komplexe Themen mit kurzen Texten und vielen Grafiken verständlich auf den Punkt gebracht

Kurz nachdem die Idee geboren war, haben wir uns in eine ziemlich umfangreiche Recherchearbeit gestürzt. Angefangen bei den Berichten des Weltklimarates über dicke Fachbücher – die wir dann doch lesen mussten – bis hin zu unzähligen wissenschaftlichen Artikeln, haben wir alles gelesen was uns in die Hände gefallen ist.

Um Fehler zu vermeiden und offene Fragen zu klären haben wir relativ schnell bemerkt, dass wir wissenschaftliche Unterstützung brauchen. Erfreulicherweise konnten wir über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für unser Buchprojekt begeistern, die uns während der gesamten Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen.

Gleichzeitig war uns aber auch klar, wenn wir viele Menschen erreichen wollen, muss unser Buch auch Spaß beim Lesen machen. Deshalb haben wir uns nach langer Zeit nochmal eine Packung Buntstifte gekauft und unzählige Skizzen gezeichnet, die drei Grafiker in anschauliche Illustrationen verwandelt haben. So haben wir es geschafft komplexe Themen mit kurzen Texten und vielen Grafiken verständlich auf den Punkt zu bringen. Dadurch entstand ein trotz wissenschaftlichem Inhalt leicht verständliches Buch, das mit den vielen Grafiken sogar Spaß beim Lesen macht.

Das Buch darf nicht mehr kosten als eine Pizza

Unser Ziel war es von Anfang an mit unserem Buch so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Denn auch wir müssen offen und ehrlich gestehen, dass wir erst anfingen unser Verhalten zu hinterfragen, als wir verstanden haben was der Klimawandel wirklich für uns bedeutet. Und genau darüber möchten wir mit unserem Buch informieren. Uns als Studenten war deshalb klar, dass unser Buch nicht mehr kosten darf als eine Pizza; auch wenn es als Hardcover erscheint und besonders umweltfreundlich gedruckt wurde.

Deshalb haben wir unseren eigenen Verlag gegründet, um Aufgaben wie Lektorat, Vertrieb, Marketing, Finanzierung und Druck selbst in die Hand zu nehmen. Nur so konnten wir einen Buchpreis von genau 5 € ermöglichen. Rückenwind bekamen und bekommen wir nach wie vor von zahlreichen Unternehmen wie den Elektrizitätswerken Schönau und der Munich Re, die unser Vorhaben mit Vorbestellungen ermöglicht haben. Zur Finanzierung unseres Buches haben wir diesen angeboten, speziell für ihr Unternehmen die Rückseite unseres Buches nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Dadurch können Unternehmen gleichzeitig über den Klimawandel und ihr Unternehmen informieren und die Bücher an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Kundinnen und Kunden verteilen. So konnten wir bereits mehr als 30.000 Bücher verkaufen und schaffen es gemeinsam, noch mehr Menschen zu motivieren sich aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Auch konnten wir prominente Persönlichkeiten wie Claus Kleber, Hannes Jaenicke und Marie Nasemann für unser Buch begeistern.

So ist im Laufe des vergangenen Jahres unser Buch „Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel“ entstanden, das wir am 04. Dezember 2018 mit einer Erstauflage von 100.000 Büchern in München veröffentlicht haben und das über unsere Homepage www.klimawandel-buch.de und im Buchhandel verfügbar ist.

Kontakt

David Nelles und Christian Serrer
Starenweg 19 | 88045 Friedrichshafen | E-Mail: info@klimawandel-buch.de