Plattform Elektromobilität

Alle am Thema Elektromobilität Interessierten (Automechaniker, -händler, Forscher, (E-) Autofahrer) sollen mit Fachvorträgen, Erfahrungsaustausch und Probefahrten mit Elektrofahrzeugen zusammengebraccht werden, um eine solide Wissensbasis zu schaffen.

Antragsteller

WBZU Berufsbildungs- und Technologiezentrum gBgA

Ziel

Dieses Projekt bietet eine Möglichkeit für Ulm, die Anzahl der an Elektromobilität Interessierten stetig wachsen zu lassen, indem deren Berührungsängste abgebaut werden. Durch eine steigende Anzahl von E-Fahrzeugen auf den Straßen sollen auch die CO2-Einsparungen der Region Ulm erhöht werden.

Laufzeit

2015-2016

Projektabschluss: März 2016

Die 1. Infoveranstaltung „Elektromobilität weltweit und in Baden-Württemberg“ war am 11. Juni, die 2. Infoveranstaltung am 21. Oktober 2015 mit dem Thema: „Das Elektroauto als mobiler Stromspeicher – Fahren Sie doch mit eigenem Strom!“ und die 3. Infoveranstaltung „Batteriespeicher – eine lohnende Investition?“ am 19.11.2015. Am 11.02.2016 berichteten bei der 4. Infoveranstaltung „Elektromobilität im Alltag – Fahrerfahrungen und Laden“ zwei begeisterte Tesla-Model-S-Fahrer von ihren Erfahrungen. Die 5. Infoveranstaltung „H2 bewegt – Elektromobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle“ inkl. Besichtigung der Wasserstoff-Tankstelle am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung BW (ZSW) war am 16.03.2016.

Projektpräsentation März 2016

Die Präsentation im Rahmen des unw-Mittwochsgesprächs können Sie hier abrufen.