„Wir verwechseln Ziel und Mittel“

Sieben Fragen an Christian Felber