Businesspeople against Poverty!

Online-Einsätze – Engagement vom Homeoffice aus! Sie werden weltweit gebraucht!Jede*r, der sich in der Beratung von Kleinbetrieben in LICs (Low-Income-Countries) engagieren möchte, kann es ab sofort vom Homeoffice aus tun. Die Manager-Einsätze sind jetzt digital! Mit der kompetenten Begleitung des Teams der Stiftung managerohnegrenzen in Deutschland und den Country-Coordinators in vielen Ländern, können Sie eine [..]


Repräsentative Umfrage: Drei Viertel der Bevölkerung für ein Lieferkettengesetz

Berlin, 15.09.2020 – Drei von vier Menschen in Deutschland wollen ein Lieferkettengesetz. Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Umfrage von infratest dimap hervor. Darin sprechen sich 75 Prozent der Befragten für ein Gesetz aus, mit dem deutsche Unternehmen künftig dafür sorgen müssten, dass ihre Produkte nicht unter Verletzung von Menschenrechten im Ausland hergestellt werden. 91 [..]


App-Tipp: KonterBUNT

Eine populistische Parole an der Bushaltestelle oder eine sexistische Bemerkung auf der Familienfeier? Und schon wieder sprachlos? Die App KonterBUNT unterstützt Jugendliche ab 12 Jahren spielerisch im Umgang mit Stammtischparolen. Sie enthält Argumentationshilfen, einen Strategie-Guide und ein Mini-Game.  Denn: gute Argumente und erprobte Strategien sind das beste Mittel gegen menschenverachtende und diskriminierende Parolen und Kommentare. [..]


Ist das wirklich Deutschland?

Die Corona-Pandemie hat nicht nur unseren Alltag zu Hause und in der Arbeit auf den Kopf gestellt, sondern hat auch gravierende Auswirkungen auf unsere Urlaubsplanung. Mal schnell ins Ausland per Flieger, ist nicht mehr. Und das ist aber auch gut so. Neben positiven Klima- und Gesundheitseffekten haben wir nun einmal mehr die Möglichkeit unsere Umgebung [..]


Gegenstände des Alltags leihen – die Bibliothek der Dinge

Die Stadtbibliothek bietet jetzt in der Glaspyramide eine Menge nützlicher Gegenstände zur Ausleihe an. “Leihen statt kaufen” geht schließlich nicht nur mit Büchern. Ob mit der Frisbee an die Donau, Kindergeburtstag im Freien mit einem Outdoor-Mensch-ärgere-dich-nicht, trommeln auf der Cajon oder wandern mit der Kraxe – das alles ist jetzt möglich ohne Anschaffungskosten. Die Gegenstände [..]


Investitionen in die Zukunft

Die Coronakrise bedroht nicht nur unsere Gesundheit, sie hat auch starke Auswirkungen auf die Wirtschaftssysteme Weltweit sind im ersten Quartal des Jahres Börsenkurse um bis zu 35 Prozent eingebrochen, es droht eine Rezession. Betroffen davon ist  auch der Energiesektor. Neben Einbrüchen der Ölpreise sind auch erneuerbare Energieträger betroffen. Krankheitsfälle, anhaltende Ausgangsbeschränkungen, Kurzarbeit und Grenzschließungen beeinflussen [..]


Photovoltaik in Kommunen – Handlungsoptionen

Die neue Broschüre „Photovoltaik in Kommunen – Solarenergie sinnvoll einsetzten“ des PV-Netzwerks BW zeigt vielfältige Handlungsoptionen für Kommunen, die auch über die eigenen kommunalen Liegenschaften hinausgehen. Klimaschutz und Energiewende erfolgreich umsetzen – das wird auf der kommunalen Ebene konkret. Hier werden die Solar- und Windparks gebaut, Biogasanlagen und Wasserkraftwerke betrieben und Effizienzmaßnahmen umgesetzt. Sie sind [..]


Photovoltaiknutzung in der Landwirtschaft

Einblick in die umfangreichen Möglichkeiten der nachhaltigen Sonnenstromproduktion in der Landwirtschaft Mit der neuen Broschüre und den darin vorgestellten umfangreichen sowie spannenden Anwendungsmöglichkeiten, zeigt der Bundesverband Photovoltaic Austria das Potential der Sonnenstromproduktion im Agrarsektor auf.   Beschränkte sich Photovoltaik-Nutzung lange Zeit ausschließlich auf Dachflächen, ist sie mittlerweile der Allrounder der erneuerbaren Energie geworden. So zeigt [..]


Schulmaterial zu nachhaltigerem Modekonsum

Das gemeinsame Projekt – “BNTextillabor Bildung für nachhaltigen Textilkonsum bei Jugendlichen“ der Universität Ulm und der Technischen Universität Berlin  hat sich die Beforschung von nachhaltigerem Modekonsum bei Jugendlichen zum Ziel gesetzt. Im Projektzeitraum vom 01. August 2019 bis zum 31. Juli 2021 wird das Konsumverhalten von Jugendlichen untersucht. Dafür kommen unterschiedliche Formen von Interventionen zum [..]


Lebensfeindliche Hitze

BERLIN taz | Die meisten Menschen haben in den vergangenen 6.000 Jahren in Gebieten gelebt, in denen sich die Temperaturen im Jahresschnitt zwischen 11 und 15 Grad bewegten. Eine kleinere Anzahl lebte auch an Orten, an denen durchschnittlich 20 bis 25 Grad herrschten. Die Klimakrise macht die Erde an vielen Orten zu heiß für Menschen: [..]