LAND + WIRTSCHAFT – WER ERNTET

Ausstellungseröffnung im Ulmer Museum Brot und Kunst + Online

Museum Brot und Kunst

17. Juni 2021
19:30 Uhr


Ausstellung vom 17.06.2021 – 20.08.2021

im
Museum Brot und Kunst
Salzstadelgasse 10
89073 Ulm

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 17.06.2021, 19:30 Uhr | Hybrid-Veranstaltung
im Museum Brot und Kunst + online

Begrüßung

Dr. Isabel Greschat,  Direktorin Museum Brot und Kunst
Gabriele Walcher-Quast, Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung
 

Impuls zur Eröffnung

Weichen für die Zukunft: Anreize der europäischen Agrarpolitik
Irina Cachay, Agrarwissenschaftlerin Agrarkoordination, Frankfurt
 
  • Bäuerinnen und Bauern aus Deutschland und Tansania berichten in der Ausstellung über ihre Arbeitsbedingungen.
  • 20 Tafeln zeigen sehr persönliche Bilder und Eindrücke aus ihrem jeweiligen Arbeitsalltag.

Die Situation und der Alltag in den beiden Ländern sind verschieden, doch in den Interviews mit den Befragten wird deutlich, wie stark ihr Leben und ihre Arbeit durch Agrarpolitik und Förderstrategien beeinflusst wird. Während die EU-Agrarpolitik bei den deutschen Bäuerinnen und Bauern die Erzeugerpreise drückt, kämpfen die Kolleg*innen in Tansania um ihr Land: Agrar-Investoren verdrängen mit landwirtschaftlichen Großprojekten die Kleinbauern und-bäuerinnen von ihrem fruchtbaren Boden, den sie bisher für ihren Nahrungsmittelanbau nutzen konnten. 

Anmeldung

claudia.schaefer@elk-wue.de

 

Veranstaltungsreihe: “Auf Acker und Teller: Den Wandel gerecht gestalten”

Im Schatten von Corona und Klimadebatte wird in Brüssel gerade das Paket der GAP – der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU geschnürt, eine Politik, die Leben und Arbeit auf den Höfen bei uns und weltweit (mit-)bestimmt. Zugleich wird immer klarer, dass es in Landwirtschaft und Ernährung ein „weiter so“ nicht geben kann.

Die Ausstellung „Land+Wirtschaft – wer erntet?“ bietet den Rahmen für ein Veranstaltungsprogramm zu aktuellen Agrar- und Ernährungsfragen. Das detaillierte Programm finden Sie in der Anlage. Die Veranstaltungen sind teilweise online, teilweise in Präsenz geplant. Bitte die jeweiligen Hinweise zur Anmeldung beachten.

HINWEIS

Der unw bietet im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe am 12. Juli 2021 von 16:00 – 18:00 Uhr verschiedene Sichtweisen auf Freiflächen-Photovoltaik an und fragt: 
“Wie sinnvoll ist die Landnutzung durch Photovoltaik-Parks?”

>>  Weiter zur unw-Veranstaltung und Anmeldung <<

Die gesamte Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt von DiMOE, Museum Brot und Kunst, Ein-Welt-Promotorin, AbL, ejl, BUND, unw, Bündnis für eine gentechnikfreie Region Ulm, ulm isst gut, Alb-Donau-Kreis, Agenda-Büro der Stadt Ulm und lokaler agenda ulm 21.

Download

 Flyer “Auf Acker und Teller” – Veranstaltungen (pdf – 607 kB)

Weitere Infos

https://www.dimoe.de/veranstaltungen/ und  https://museumbrotundkunst.de/