Mobilitätskonzepte in Wohnquartieren

Hybrid-Veranstaltung: Vor Ort und Online

vh ulm | EinsteinHaus

14. Juni 2021
20:00 Uhr


Vier von fünf Wegen beginnen oder enden vor der eigenen Haustür. Unser Wohnort ist Ausgangspunkt unserer Mobilität und hat damit einen entscheidenden Einfluss darauf, welche Verkehrsmittel wir benutzen und wie viel CO2-Emissionen wir damit erzeugen. Um nachhaltig unterwegs sein zu können, brauchen Bewohner*innen eine möglichst vielfältige Auswahl nachhaltiger und sozialverträglicher Mobilitätsangebote am Wohnort. Das zentrale Anliegen ist es, dass intelligente Mobilitätskonzepte im Wohnquartier Standard werden. Wie das gehen kann, dies zusammen mit Wohnungsunternehmen, Kommunen, Mobilitätsdienstleister und -expert*innen, hält der Vortrag mit Beispielen bereit. Innovative Maßnahmen zeigen, die Anwohner*innen dazu bewegen, nachhaltig mobil zu sein. Ziel ist, mindestens ebenso bequem auf Fahrrad, Bus oder Sharing-Angebote zugreifen können, wie bisher auf den privaten Pkw. Schon mit einfachen und kostengünstigen Angeboten wie Fahrplanaushängen, sicheren Gehwegen oder Fahrradabstellanlagen lässt sich viel erreichen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Initiative »Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg« statt, die vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg finanziert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg und im Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt wird.

Dozentin: Heidi Sayle

Informationen zur Veranstaltung:
Dr. Christoph Hantel 
Tel. 0731 1530-17 
hantel@vh-ulm.de

Kurs-Nummer: 21F0840013

Plätze: 8 – 40 Teilnehmer*innen 

Preis: Eintritt 6,00 €

Mehr Informationen unter: https://www.vh-ulm.de/vh-programm/kurs-finder/detail/kurs/hybrid-veranstaltung-mobilitaetskonzepte-in-wohnquartieren/21F0840013