Tipps und Tricks für den öko-fairen (Corona)-Alltag

Klimasparbuch Ulm und Neu-Ulm 2020/21

Das Klimasparbuch Ulm/Neu-Ulm 2020/21 ist da. Am 15. April 2020 wurde die Neuauflage beim herausgebenden Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw) e.V angeliefert. Mit der Wiedereröffnung von Buchläden und kleinen Geschäften bis 800 Quadratmetern am Montag, den 20.04.2020 haben auch die kooperierenden Ausgabestellen geöffnet.
Die Neuauflage des Klimasparbuchs ist somit ab sofort in der Kulturbuchhandlung Jastram, im Weltladen Ulm und bei allen Gutscheinpartner*innen erhältlich.

Die Mitherausgeber*innen Raquel Dischinger und Birgit Schäfer-Oelmayer geben schon jetzt einen kleinen Einblick in die umfangreichen Tipps und Tricks für den ökofairen (Corona-)Alltag: Wie wäre es etwa mit einer neuen Smartphone-App, mit der sich genießbare Wildkräuter bestimmen lassen? »Essbare Wildpflanzen« macht so den nächsten Wald- und Wiesenspaziergang zu einer interessanten Lehrstunde in heimischer Botanik. Oder man probiert den derzeitigen Trend »Upcycling« aus, mit dem sich aus kaputten oder nicht mehr gebrauchten Gegenständen etwas Neues kreieren lässt. Im Internet finden sich unter den Suchbegriffen »Upcycling« oder »Do it Yourself« unzählige Anregungen für die nächste Bastelaktion.

Und noch ein kleiner Tipp für den Nahrungsmitteleinkauf: Anstatt im Supermarkt besser im Ulmer Weltladen fair gehandelte Lebensmittel einkaufen, denn dieser ist auch in Corona-Zeiten für seine Kund*innen geöffnet. Jeder Einkauf unterstützt so das Projekt Weltladen sowie die Produzent*innen aus Ländern des globalen Südens. Also gleich doppelte Solidarität! Von Nüssen, Müsliriegel, Tomatensoße, Nudeln, Linsen bis zu den klassischen Artikeln wie Café, Tee, Schokolade und Bananen finden sich dort eine breite Auswahl an Lebensmitteln. Und natürlich ist auch das Klimasparbuch Ulm/Neu-Ulm dort erhältlich.

Der unw e.V. hofft sehr, dass insbesondere die Partner*innen der 48 enthaltenen Gutscheine glimpflich aus der Krise kommen. „Diese regionalen, kleinen und nachhaltigen Geschäfte brauchen die Unterstützung der Ulmer Bürgerschaft und der Menschen aus der Region, um auch nach Corona weiter Beispiele für einen nachhaltigen Lebensstil geben zu können“, meint Raquel Dischinger. Damit wiederum wird der Klimakrise entgegengewirkt und weltweite Solidarität zwischen Generationen weiter hoch gehalten – auch nach der Coronapandemie.

Klimasparbuch Ulm/Neu-Ulm 2020/21

  • Preis: kostenlos
  • Herausgeber: Stadt Ulm, Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e. V. (unw) sowie der oekom e. V. – Verein für ökologische Kommunikation
  • 112 Seiten im Taschenbuchformat, inkl. 48 Gutscheine

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Das Projekt wurde gefördert durch die Deutsche Postcode Lotterie