Expertenhearing

Bitte vormerken. Am Dienstag, den 20. September findet im Ulmer Stadthaus von 18.30 bis 22 Uhr ein Expertenhearing zum kommunalen Klimaschutz statt.


Mitmachen und die Zukunft vor Ort gestalten

“Zukunft vor Ort gestalten – Perspektiven für eine nachhaltige Kommunalentwicklung mit Bürgerbeteiligung“ lautet der Titel eines Workshops der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW). Wie können wir Aktivitäten für eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung vor Ort anstoßen, weiterführen, verbessern oder neu beleben? Und was ist dafür im Sinne einer nachhaltigen – also ökologischen, [..]


Zwei schöne Anerkennungen

Es ist eine ereignisreiche Zeit. Auch für den unw. In den vergangenen Monaten wurden viele Aktivitäten und Projekte angestoßen. Die Mitglieder des Initiativkreises sind an vielen Projekten beteiligt und der Name unseres Vereines erscheint immer öfter in der Öffentlichkeit. Und Mitte Juli sogar an ganz prominenter Stelle. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch nutzte seine erste Schwörrede [..]


Auszeichnung von Volksbank

Mit dem Verantwortungspreis der Volksbank Ulm-Biberach eG wird von diesem Jahr an regelmäßig besonders verantwortungsvolles Engagement aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie sowie Ethik und Soziales geehrt. Die Jury unter Schirmherrschaft von Prof. Dr. Dr. F.-J. Radermacher kürte für 2016 aus über 190 Bewerbungen insgesamt elf Preisträger. Darunter auch den Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, der für [..]


Forschungsprojekt soll Innenstadt neu beleben

Mit der Eröffnung eines Nähcafés knüpft die Stadt Dietenheim an ihre Vergangenheit an, in der es eine Reihe von traditionsreichen Textilbetrieben gab. Der neue Treffpunkt für Workshops und Kurse ist ein erster Schritt hin zu der angestrebten Neubelebung der Innenstadt. Gefördert wird das gemeinsame Forschungsprojekt der Universität Ulm und der Hochschule Reutlingen vom Land Baden-Württemberg. [..]


Klimaschutz – von Anfang an

Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Handwerkskammer und Agendabüro der Stadt Ulm starten Projekt „Klimaschutz durch Azubis im Handwerk“ Sechs Workshops für Azubis von Betrieben der Fachrichtungen Bau, Ausbau und Anlagentechnik Anmeldefrist endet am 15. April 2016 Schon heute an morgen denken. Je früher Jugendliche ein Gespür für den richtigen Umgang mit der Umwelt bekommen, desto besser. [..]


unw unterstützt WIN-Charta von Baden-Württemberg

Der Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw) e. V. und das Umweltministerium Baden-Württemberg treten beim Unternehmertag am 3. März in der Ulmer Donauhalle mit einem gemeinsamen Stand auf. Ein Thema ist dabei die WIN-Charta des Landes, mit der sich kleine und mittlere Betriebe dazu bekennen, ihre Nachhaltigkeit weiter zu steigern und so zukunftsfähiger zu werden. Anstelle [..]


Projektförderung aus Solarstiftungsmitteln

Am 2. März 2016 findet das nächste Mittwochsgespräch statt. Thema ist die Vorstellung der geförderten Projekte aus Solarstiftungsmittel durch die jeweiligen Projektleiter. Es sprechen: Sirko Nell, WBZU: Intelligente Batteriespeicher für PV-Strom: Demonstration u. Schulung am WBZU sowie Plattform Elektromobilität.   David Stakic, Hochschule Ulm: Versorgungssicherheit und Netzstabilität durch intelligente Regelung dezentraler Anlagen in Ulm.   [..]


Der Vorteil nachhaltiger Geldanlagen

Das erste Mittwochsgespräch dieses Herbstes beschäftigte sich mit nachhaltigen Geldanlagen, einem Thema, das uns alle zunehmend beschäftigt. Sie sollen neben einer Verzinsung auch ethisch-soziale und ökologische Bedingungen erfüllen. Maxi Schwarz zeigte die Möglichkeiten im Umfeld bekannter Finanzprodukte auf, die sich aber auf nachhaltige Investments spezialisieren. Das beginnt mit einem Bankkonto bei Umwelt- und Genossenschaftsbanken und [..]


gutes essen lernen

Gut essen und trinken ist ein vieldiskutiertes und durchaus komplexes Thema: Verschiedenste Meinungen, Herausforderungen und Erwartungen stehen im Wechselspiel mit zahlreichen Chancen und positiven Effekten auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Das Spektrum umfasst gesundheitliche, ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte. Wir spannen den Bogen vom Bio-Pionier Rapunzel Naturkost, vertreten durch Heike Kirsten, und seiner Philosophie hin zur [..]