Photovoltaik und Umweltschutz

Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach leisten Sie einen aktiven und wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Denn wer Strom aus Sonnenenergie erzeugt und nutzt, produziert selbst kein CO2 und macht die Produktion aus klimaschädlichen, fossilen Brennstoffen wie Kohle zunehmend überflüssig. Auf diese Weise lässt sich der CO2-Ausstoß, eine der Hauptursachen für den Klimawandel, deutlich vermindern: 2019 [..]


Anfragen-Boom bei PV-Freiflächenanlagen

Auch wenn die Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) für Strom aus Photovoltaikanlagen seit Jahren sinkt: Insbesondere große Freiflächenanlagen rechnen sich noch immer. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Grundstücken: Energiekonzerne werben sogar im Internet um landwirtschaftlich benachteiligte Flächen zum “lukrativen Solarparkbau”.  Den ganzen Artikel hier bei der Südwest Presse lesen.


Welche Förderung gibt es für Solaranlagen?

Bundesweit haben Sie Anspruch auf die Einspeisevergütung für Solarstrom, den Sie ins öffentliche Netz speisen. Die Höhe ist einheitlich und verringert sich Monat um Monat. Im Oktober 2020 liegt sie pro Kilowattstunde bei 8,64 Cent und fällt voraussichtlich im April 2021 unter 8 Cent. Der große Vorteil von PV-Anlagen liegt aber im Eigenverbrauch: Sie müssen weniger Strom [..]


Energiewende und Naturschutz

Energiewende braucht Energie! Und zwar nicht nur Energie, die von Windenergieanlagen oder Photovoltaikanlagen ins Stromnetz eingespeist wird, sondern auch Energie, die Menschen einsetzen, um ihre Vision einer naturverträglichen Energiewende in die Tat umzusetzen. Dass sich der Einsatz dieser Menschen vor Ort und der Dialog zwischen allen Beteiligten lohnt, zeigen die in der Broschüre vorgestellten Beispiele [..]


So viel sparen Sie mit einer Photovoltaikanlage

Eine kleine Photovoltaikanlage rechnet sich auf den meisten Hausdächern: Denn für Strom aus der Steckdose zahlen Sie etwa das Dreifache wie für selbsterzeugten Strom. Rund 30% des Stroms können Sie gewöhnlich direkt verbrauchen. Angenommen, Sie benötigen jedes Jahr 4.000 Kilowattstunden, dann sparen Sie je nach Wohnort durch den selbst erzeugten Strom zwischen 300 und 350€ [..]


Übersicht zu Photovoltaik-Betriebsmodellen für Mehrfamilienhäuser

Die Zielstellung dieser Übersicht ist es, eine Entscheidungshilfe für Photovoltaik (PV) auf Mehrfamilienhäusern zu liefern. Sie dient als Hilfestellung für die Wahl eines geeigneten Betriebskonzeptes für die PV-Anlage. Er ist sowohl für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), Einzeleigentümer*innen, Baugesellschaften und Genossenschaften relevant. Das Dokument gibt zunächst einen Überblick über die gängigsten Betreibermodelle. Das Glossar erläutert die Begriffe und [..]


Aktuelle Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen

Die Bundesnetzagentur hat die neuen Solarstrom-Vergütungssätze für die Monate Februar bis April 2021 ermittelt. Die Berechnung basiert weiterhin auf der Anwendung des sogenannten “atmenden Deckels”, der in § 49 Abs. 2 Nr. 1 EEG 2021 festgeschrieben ist. Je höher der Zubau, desto höher die Absenkung der Förderung. Ziel ist es, den Ausbaupfad von 2.500 MW [..]


Kostenloser Photovoltaik-Vortrag eines Experten

Dieses Angebot richtet sich an Gruppen / Gremien z.B. Vereine (Sport, Musik, etc.), Kommunen, Landkreise, Bürgerversammlungen, Genossenschaften, Kirchengemeinden, Gewerbe, Umweltschutzgruppen, Arbeitskreise und weitere Gruppierungen. Bei einem extra organisierten Infoabend oder im Rahmen einer größeren Veranstaltung, wie einer Mitgliederversammlungen oder ähnlichem kommt ein Vertreter des Photovoltaik Netzwerks aus Ihrer Region für einen Vortrag und informiert über [..]


Solaroffensive Baden-Württemberg wirkt

Umweltminister Franz Untersteller: „Sonnenstrom ist und bleibt die Stütze der Energiewende in Baden-Württemberg“  Das vierte Jahr in Folge ist die zugebaute PV-Leistung in Baden-Württemberg im Vergleich zum jeweiligen Vorjahr angestiegen. 2020 sind rund 600 Megawatt Leistung (MW) neu hinzugekommen. „Das ist der stärkste Leistungszubau seit 2012, und es ist eine Steigerung um 35 Prozent gegenüber [..]


Schon gewusst? Strom vom Balkon ernten

Sonniges Plätzchen auf Balkon, Terrasse oder im Garten für ein oder zwei Solarmodule?Dann können Sie bald einen Teil Ihres Strombedarfes selbst erzeugen. So einfach geht’s: Sich beim Stromnetzbetreiber bzgl. Anmeldung informieren und Stromzählerart klären. Sicheres, anschlussfertiges Stecker-Solarmodul mit Wieland-Stecker kaufen, aufstellen o. aufhängen und anschließen lassen. Im Marktstammdatenregister registrieren und beim Netzbetreiber anmelden. Wann wird [..]